a&e erlebnis:reisen > Asien > Usbekistan > Individualreisen & Sondergruppen

Usbekistan / Seidenstraße

Individualreisen & Sondergruppen

Reisen Sie durch Usbekistan und die Länder der alten Seidenstraße. Begeben Sie sich auf Spurensuche der alten Kulturen. Gern organisieren wir auch eine Länderkombination für Sie!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Usbekistan individuell entdecken!

  • Reisen "handmade" nach Ihren Wünschen

  • Tagesgestaltung nach Ihrem Geschmack

  • Persönliche Schwerpunkte setzen

  • Luxus oder Abenteuer – Sie haben die Wahl!

HotelGasthaus, Pension, Landhaus, FundukHütte, Jurte, UrwaldcampZelt, SternenhimmelÜberlandbusBahnfahrtKulturhöhepunkteNaturlandschaftenTierbeobachtungTages--Wanderung (mittel)Mehrtägige Wanderungen "am Stück" (mittel)Bootsfahrt, ExpeditionskreuzfahrtTages-Fahrradtouren (mittel)Tierkarawanen, KameltrittHomestay
Reise im Überblick

Usbekistan Reisen - Maßgeschneiderte Individualreisen

Sie haben besondere Reisewünsche? Für individuelle Kleingruppen – von größeren Freundeskreisen bis zu Einzelreisenden – arbeiten wir je nach Wünschen, Budget und Vorstellungen Ihre ganz persönliche Traumreise nach Usbekistan aus, natürlich auch in Kombination mit den Nachbarländern wie Tadschikistan, Kirgisien oder Kasachstan. Ob Abenteuer- oder Luxustour oder eine Kombination aus beidem: Gern planen und organisieren wir Ihre individuelle Reiseroute mit eigenen Interessen und Schwerpunkten. Übermitteln Sie uns Ihre Wünsche gerne direkt online über unser Abfrageformular (siehe Rubrik "Links/Reisetipps" rechts). Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!


Ihr Reiseexperte:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Reise unter folgender Rufnummer:

Luisa Zierk
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
01.01.1731.12.19*Es sind noch Plätze frei! auf Anfrage unverbindliche Anfrage senden
* Reiseprogramm und Reisedauer nach Wunsch & Absprache

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 1

Atmosfair Beitrag

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 2.740 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 65,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Die Anzahlung beträgt 20% des Reisepreises
  • Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn

Generelle Hinweise

  • Stand: 16.08.13 (AD)
BildBild
Lupe Mein Highlight in UsbekistanMein Highlight in Usbekistan

Reisegeschichten

Mein Highlight in Usbekistan

"Doch die Magie der Wüste kann man erst erleben, wenn man länger als eine Nacht bleibt. Neben wunderbaren Sonnenauf- und -untergängen und schönsten Sternenhimmeln konnte ich das Schattenspiel der kleinen Pflanzen entdecken und ..."

Christoph Volz, Usbekistan
weiter lesen
Mein Highlight in Usbekistan

Mein Highlight in Usbekistan

Die Kultur Usbekistans hat mich sehr beeindruckt. Khiva in der Dämmerung und am Abend ist ein Traum. Am meisten berührt hat mich mein viertägiger Aufenthalt in der Wüste, im Jurten Camp Dungalak. Ein anderer Tourist hat mich gefragt, ob es in der Wüste so viele Sehenswürdigkeiten gäbe. Nein, Sehenswürdigkeiten im üblichen Sinn gibt es in der Wüste nicht. Doch die Magie der Wüste kann man erst erleben, wenn man länger als eine Nacht bleibt. Neben wunderbaren Sonnenauf- und -untergängen und schönsten Sternenhimmeln konnte ich das Schattenspiel der kleinen Pflanzen entdecken und mich selbst finden. Es war wunderbar, eine eigene Jurte zu haben.

Erleben Sie Usbekistans Magie: Usbekistan - Individualreisen & Sondergruppen

VerfasserIn des Reiseberichts: Christoph Volz

schließen
Unsere Familienreise durch Usbekistan

"Zufällig werden wir Zeuge des Stadtfestes von Buchara mit vielen Folkloregruppen und Kochwettbewerben. Die Einheimischen sind allerorts sehr freundlich und an Fremden interessiert."

Manfred S., Usbekistan
weiter lesen
Unsere Familienreise durch Usbekistan
Unsere Familienreise durch Usbekistan
Unsere Familienreise durch Usbekistan
Unsere Familienreise durch Usbekistan

Unsere Familienreise durch Usbekistan

Wir erreichen Taschkent, das vormalige Zentrum der zentralasiatischen Sowjetstaaten in den Abendstunden per Direktflug aus Frankfurt. Am Flugplatz wartet schon unsere Tochter mit ihrem Partner. In den nächsten 10 Tagen wollen wir als Minigruppe durch Usbekistan reisen. 

Der erste Tag beginnt mit einer Stadtrundfahrt im Kleinbus mit unserem örtlichen Guide Murad. Er spricht fließend und akzentfrei Deutsch, obwohl er noch nie in Deutschland war. Die Rundfahrt endet mittags in einem Lokal, wo wir zum ersten Mal das lokale Hauptgericht “Plov„ probieren: Reis, Gemüse, etwas Fleisch. Der Nachmittag gehört uns und wir erkunden den riesigen Lebensmittelmarkt im Zentrum. Auch mit der berühmten U Bahn fahren wir, leider darf man aber nicht fotografieren.

Mit dem Expresszug geht‘s  tags darauf in 2 Stunden nach Samarkand, wo wir schnell im Bann von blauen Kuppeln, Moscheen und den Koranschulen am berühmten Registan Platz stehen.

Unser Guide erklärt uns die zweitausendjährige Geschichte Samarkand‘s, die Herrschaft von Timur dem Eroberer und wir besichtigen das Observatorium von Ulugh Beg, dem großen Astronom. Zum Glück laden die herbstlichen Temperaturen zum Stadtrundgang ein.

Unsere Reise geht tags darauf mit der Reise im Kleinbus nach Buchara weiter. Große Baumwollfelder mit vielen Pflückern wandern vorbei. Nach 4 Stunden Reise durch die Steppe ist Buchara erreicht. Zufällig werden wir Zeuge des Stadtfestes von Buchara mit vielen Folkloregruppen und Kochwettbewerben. Die Einheimischen sind allerorts sehr freundlich und an Fremden interessiert.  Viele wollen ein Selfie mit uns haben.

Sogar ein deutsches Kaffee gibt es mit original deutschem Kuchen. Wir sind bald Stammgäste.

Nach 3 Tagen geht es weiter, wieder mit dem Kleinbus Richtung  Khiva. Wir befürchten, dass die 400 km Reise eine Tortur auf schlechter Straße sein wird und so sind wir überrascht, dass fast der gesamte Weg eine neue Autobahn ist.

Khiva ist ein Museum der Geschichte, hohe Stadtmauern, bunte Minarette, viele Koranschulen. Touristen aus Europa und lokale Touristen bevölkern die Gassen. Jenseits der Mauern zeigen sich moderne Städte. Der zentralasiatische Strom Amu Daria versorgt diese und die Landwirtschaft mit Wasser, so dass nichts mehr im ehemaligen Aralsee ankommt.

Unsere  Stadtführerin ist Lehrerin für Deutsch und Englisch. Von ihr erfahren wir vieles aus dem Alltag in Zentralasien. Auch hier bewegen wir uns völlig sorglos und frei.

Neun Tage sind schnell vergangen und wir sind schon auf dem Flug zurück nach Taschkent. Noch ein gemeinsames Abendessen und dann sind wir schon bald wieder am Flugplatz, um früh nach Deutschland aufzubrechen. Eine unvergessliche Reise ist zu Ende.

Sie wollen auch monumentale Bauwerke, leuchtend blaue Kuppeln und faszinierende Oasenstädte erleben? Durchstöbern Sie doch unsere Usbekistan-Reisen oder lassen Sie sich von unserer Expertin Luisa Zierk eine Usbekistan-Reise nach Maß kreieren.

VerfasserIn des Reiseberichts: Manfred S.

schließen
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...

"Ich bin unterwegs in einer der fünf ehemaligen mittelasiatischen Sowjetrepubliken. In einem Land, das knapp 30 Millionen Einwohner ihr Zuhause nennen – Usbekistan. Ich bin gespannt, was mich erwartet.""Ich bin unterwegs in einer der fünf ehemaligen mittelasiatischen Sowjetrepubliken. In einem Land, das knapp 30 Millionen Einwohner ihr Zuhause nennen – Usbekistan. Ich bin gespannt, was mich erwartet."

Luisa Zierk von a&e erlebnis:reisen, Usbekistan
weiter lesen
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...
Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...

Vier Dinge, die mich in Usbekistan zum Schmunzeln brachten...

Ich bin unterwegs in einer der fünf ehemaligen mittelasiatischen Sowjetrepubliken. In einem Land, das knapp 30 Millionen Einwohner ihr Zuhause nennen – Usbekistan. Ich bin gespannt, was mich erwartet. Kaum jemand aus meinem Bekanntenkreis war zuvor in diesem sagenumwobenen Land, das oftmals zunächst nur mit der Seidenstraße in Zusammenhang gebracht wird...

1. In meinem Reiseführer steht: „Usbekistan ist dabei seinen Weg zwischen Tradition und Moderne zu finden“. Und tatsächlich: Traditionelle, farbenprächtige Kleider werden nicht nur gern von älteren Frauen getragen, sondern auch immer mehr junge Usbekinnen greifen bewusst zu Kleidung mit traditionellen Mustern. Nicht nur in Deutschland besinnt man sich also gern auf Traditionelles zurück. Dabei ist aber nicht davon auszugehen, dass die älteren Damen „hinter dem Mond leben“. Ganz im Gegenteil: Das Kopftuch locker um den Kopf geschlagen, ein buntgemustertes Kleid und die Hand am Smartphone. So trifft hier Tradition auf Moderne!

2. Mein Blick huscht zu den Füßen und ein Lächeln umspielt meine Lippen. Egal wie farbenfroh das Gewand der usbekischen Damen ist, abenteuerlich bunt gemusterte Socken in Schlappen dürfen nicht fehlen. Erst die „Puschen“, die absurderweise immer zu klein für die Füße der Frauen sind, machen das typische Frauenoutfit komplett. Ob in Samarkand oder Chiwa – ich wundere mich immer wieder über diese Schuhwahl. Ich erzähle meinem Guide von meiner Beobachtung. Er lacht und erklärt: „Selbst im Winter, wenn es bitterkalt ist, hüllen sich die Frauen in mehrere Schichten Kleidung, aber was trotzdem nicht fehlen darf, sind die Latschen, in denen die Füße in bunten Socken stecken.“

3. Für mich sind es die Begegnungen mit den Menschen, die eine Reise unvergesslich machen. Deshalb sind Bilder von und mit den Einheimischen auch die schönsten Erinnerungen für mich. Manchmal ist es mir jedoch etwas unangenehm die Menschen zu fotografieren, zumal ich sicher nicht die Einzige bin, die um ein Porträt bittet. In Usbekistan war das anders: Ohne Ausnahme freuten sich die Usbeken über mein Interesse an ihnen und posierten lächelnd für ein Erinnerungsfoto. Doch nicht nur das: Selbst ich wurde des Öfteren schüchtern gefragt, ob auch ich bereit für ein „Selfie“ bin. Akbar, mein Guide, erklärt: „Die Usbeken lieben Fotos und präsentieren stolz ihre Bilder mit den ausländischen Gästen!“ Und so kommt es, dass auch wir Touristen immer wieder gefragt werden, ob man uns fotografieren dürfe. Eine schöne Abwechslung nicht immer der Fragende, sondern auch mal der Gefragte zu sein. Und eine wunderbare Gelegenheit, um ins Gespräch mit den Menschen zu kommen.

4. Ganz aufgeregt fotografiere ich das erste Hochzeitspaar, das ich in Tashkent erblicke. Zu diesem Zeitpunkt ahnte ich noch nicht, dass noch viele Fotos folgen sollten... Wer über 25 Jahre alt, aber noch nicht verheiratet ist, bildet hier eine Ausnahme. Die (Groß-)Familie spielt eine sehr große Rolle in der usbekischen Gesellschaft und eine pompöse Hochzeit wichtiger Bestandteil dessen. Geheiratet wird in traditioneller Kleidung oder in westlichen Hochzeitskleidern – glitzern muss es auf jeden Fall! Erinnerungsfotos an den schönsten Tag im Leben dürfen dabei natürlich nicht fehlen – und so habe ich die Möglichkeit posierende Pärchen vor dem beeindruckenden Registanplatz in Samarkand oder in der Juma-Moschee in Chiwa, die mit ihren kunstvoll geschnitzten Säulen im Innenraum nicht nur für Hochzeitspaare ein tolles Motiv bietet, abzulichten. Ich staune als Akbar erzählt, dass usbekische Frauen nach ihrer Hochzeit 40 Tage lang jeden Tag ein prächtiges, farbenfrohes Kleid benötigen, das mit Stolz getragen wird. Am Ende meiner Reise wundere ich mich darüber nicht mehr, denn jetzt weiß ich, die Usbeken sind ein wahrlich farbenfrohes Volk!

Wollen auch Sie den Menschen und der Kultur Usbekistans begegnen und einmalige Erinnerungen mit nach Hause nehmen? Entdecken Sie unsere Usbekistan Reisen oder lassen Sie sich Ihre maßgeschneiderte Individualreise gestalten!

VerfasserIn des Reiseberichts: Luisa Zierk von a&e erlebnis:reisen

schließen
Unsere Erfahrungen in Usbekistan

"Besonders gefallen hat uns auch die Möglichkeit, bei Familien zu essen."

Gesa und Thomas Hauf, Usbekistan
weiter lesen
Unsere Erfahrungen in Usbekistan

Unsere Erfahrungen in Usbekistan

Persönliche Einladung ins Haus der Eltern unserer Reiseleiterin Firuza im Fergana-Tal. Intensive Einführung in die islamische Welt durch unseren Reiseführer Akbar in Buchara. Besonders gefallen hat uns auch die Möglichkeit, bei Familien zu essen.

Es hat sich als sehr positiv erwiesen, dass wir in jeder Stadt einen anderen Reiseführer hatten. Auf diese Weise hatten wir die Möglichkeit, mehrere junge Menschen intensiver kennenzulernen.

Bitte beachten Sie, dass uns ein Reiseleiter sagte, dass zu starkes Lob Neid hervorrufen kann und in der Folge ihm auch zum Nachteil gereichen kann!

Treffen Sie auf die freundlichen Usbeken während Ihrer nächsten Reise. Durchstöbern Sie doch unsere Usbekistan-Reisen oder lassen Sie sich von unserer Expertin eine maßgeschneiderte Reise nach Usbekistan zusammenstellen.

VerfasserIn des Reiseberichts: Gesa und Thomas Hauf

schließen
Meine Highlights in Usbekistan

"Auch die Wahl der Familien-Einladung war toll. Wir konnten direkt bei und mit der Familie essen und sprechen und wurden wie Familien-Gäste aufgenommen und behandelt."

Martina Willms, Usbekistan
weiter lesen
Meine Highlights in Usbekistan
Meine Highlights in Usbekistan

Meine Highlights in Usbekistan

Wir fanden die Reise super, denn Sie entsprach genau unseren Erwartungen. Wir erhielten einen sehr guten Einblick in das System und, wie Land und Leute so im allgemeinen Leben, Arbeiten und auf Fremde reagieren. Der Eindruck war durchweg angenehm und positiv. Die Menschen sind sehr aufgeschlossen, freundlich und neugierig, so dass man selbst keine Scheu hat zu fragen und sich - auch mit Händen und Füßen - mit jederMann und -Frau zu unterhalten. Es war also einfach toll.

Organisatorisch lief alles wie geschmiert und auf unsere persönlichen Bedürfnisse wurde immer eingegangen. Auch die Reiseleitung war fachlich super, der Mann hatte in allen Städten ein fundiertes Wissen und kannte örtlich typische Lokale, in welchen wir immer gegessen haben und nicht krank wurden.

Auch die Wahl der Familien-Einladung war toll. Wir konnten direkt bei und mit der Familie essen und sprechen und wurden wie Familien-Gäste aufgenommen und behandelt. Ich habe ein wenig in der Küche geschnüffelt und mit den Frauen palavert. Das Essen in Samarkand war eine Wucht. Palast-Atmosphäre mit super Service und Tanz. Wir haben es genossen.

Lernen auch Sie den Alltag der gastfreundlichen Usbeken auf Ihrer nächsten Reise kennen. Durchstöbern Sie doch unsere Usbekistan-Reisen oder lassen Sie sich von unserer Expertin Johanna Lohse eine maßgeschneiderte Reise nach Usbekistan zusammenstellen.

VerfasserIn des Reiseberichts: Martina Willms

schließen
Meine Momente in Zentralasien

"Durch die gute Zeitplanung der Reise waren die einzelnen Tage nicht zu vollgepackt, so dass genügend Zeit blieb neben dem 'offiziellen' Programm [...] auch noch individuelle Erkundungen anzustellen."

AK - Puchheim, Usbekistan, Turkmenistan
weiter lesen
Meine Momente in Zentralasien

Meine Momente in Zentralasien

Durch die gute Zeitplanung der Reise waren die einzelnen Tage nicht zu vollgepackt, so dass genügend Zeit blieb neben dem "offiziellen" Programm mit den Reiseführern auch noch individuelle Erkundungen anzustellen. Dies ermöglicht dann intensive Momente, z.B. alleine einige Zeit in einer eindrucksvollen Moschee oder einem Mausoleum zu verbringen mit der Möglichkeit, die kunstvolle Ausschmückung auch im Detail zu betrachten, die Ruhe zu genießen und alles auf sich wirken zu lassen. Gleiches gilt z.B. für die Ausflüge zum Aralsee oder beim Gaskrater in Derwaza/Turkmenistan, bei denen wir noch bei Sonnenuntergang in Ruhe einen Abendspaziergang machen konnten, während die fleißigen Helfer das Abendessen zubereitet haben.

Sie wollen Zentralasien auch in Ihrem ganz individuellen Tempo erkunden? Durchstöbern Sie doch unsere Reisen nach Usbekistan, Turkmenistan, Kirgistan und Tadschikistan oder lassen Sie sich von unserer Expertin Johanna Lohse eine maßgeschneiderte Reise nach Zentralasien zusammenstellen

VerfasserIn des Reiseberichts: AK - Puchheim

schließen
Meine Begegnungen in Usbekistan

"Einmal sind wir spontan zu einem Tee von einer Gruppe Frauen, die ein 30-jähriges Schulabschlussjubiläum feierten, ins Privathaus eingeladen worden; ein anderes Mal haben uns Dorfbewohner ihr Haus gezeigt."

Antje, Usbekistan
weiter lesen
Meine Begegnungen in Usbekistan

Meine Begegnungen in Usbekistan

Es war eine eindrucksvolle Reise, unsere Gruppe hatte sehr viel Spaß. Man sollte die Reise wie wir als Individualtour machen. Wir hatten einen sensationell guten Guide, Akbar Fakhiev, der auf alle unsere Wünsche eingegangen ist. Zwei kleine Fahrradtouren und zweimalige Autostopps in Dörfern haben ermöglicht, Kontakt zur Bevölkerung zu bekommen. Einmal sind wir spontan zu einem Tee von einer Gruppe Frauen, die ein 30-jähriges Schulabschlussjubiläum feierten, ins Privathaus eingeladen worden; ein anderes Mal haben uns Dorfbewohner ihr Haus gezeigt. Auf einer Kamelweide konnten wir auf einem Kamel sitzen und auch dabei zusehen, wie Kamele gemolken werden. Mitten in der Wüste haben wir bei einem Zwischenstopp superfrischen Fisch gegessen, unglaublich. Die Städte der Seidenstraße sind wunderbar renoviert (tolle Handwerker gibt es im Land) und unbedingt sehenswert.

Erkunden Sie ganz individuell das schöne Zentralasien und erfahren Sie dabei die Gastfreundlichkeit der Usbeken: Usbekistan / Seidenstraße - Individualreisen & Sondergruppen

VerfasserIn des Reiseberichts: Antje

schließen
Unsere Erfahrungen in Usbekistan

"Wie zu erwarten, bleiben - von den "großen Monumenten" abgesehen - die Momente und Begegnungen besonders in Erinnerung, die uns in ländliche Gegenden abseits der üblichen Touristenrouten führten..."

Dr. Gottfried und Renate Bloch, Usbekistan
weiter lesen
Unsere Erfahrungen in Usbekistan

Unsere Erfahrungen in Usbekistan

Perfekte Organisation, bereitwillige Erfüllung von Sonderwünschen im Reiseablauf. Wie zu erwarten, bleiben - von den "großen Monumenten" abgesehen - die Momente und Begegnungen besonders in Erinnerung, die uns in ländliche Gegenden abseits der üblichen Touristenrouten führten, aber auch die "Familieneinladungen", die in das Leben der Menschen dort führten.

Entdecken Sie mit uns Usbekistan ganz individuell: Usbekistan - Individualreisen & Sondergruppen

VerfasserIn des Reiseberichts: Dr. Gottfried und Renate Bloch

schließen
Unsere Begegnungen in Usbekistan

"Eine nette Begebenheit war - nach dem Besuch einer Töpferei in Fergana - ein lustiges Zusammensitzen mit den Besitzern, die uns gastfreundlich auf einen Tee und Nüsse eingeladen hatten."

C. Wahler, P. Bauer, Usbekistan
weiter lesen
Unsere Begegnungen in Usbekistan

Unsere Begegnungen in Usbekistan

Lustig war es für uns, dass wir immer wieder von Einheimischen gefragt wurden, ob wir ein Foto mit ihnen machen möchten oder ob sie uns fotografieren dürfen.

Eine nette Begebenheit war - nach dem Besuch einer Töpferei in Fergana - ein lustiges Zusammensitzen mit den Besitzern, die uns gastfreundlich auf einen Tee und Nüsse eingeladen hatten. Der nette junge Reiseleiter hat dabei als Dolmetscher sehr gute Dienste geleistet!

Besonders zu loben war auch der tolle Fahrer, den wir bei der Passüberquerung von Shachrisabs nach Samarkand hatten. Er hat sofort erkannt, dass wir gerne fotografieren und hat bei allen sehenswerten Punkten sofort von sich aus angehalten, um uns die Gelegenheit zu geben schöne Fotos zu machen.

Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise nach Zentralasien: Usbekistan - Individualreisen & Sondergruppen

VerfasserIn des Reiseberichts: C. Wahler, P. Bauer

schließen
Lupe

(Usbekistan Rundreisen) (Usbekistan Erlebnisreisen) (Usbekistan Abenteuerreisen) (Usbekistan Urlaub) (Usbekistan Gruppenreise) (Reisen Usbekistan) (Rundreisen Usbekistan) (Erlebnisreisen Usbekistan)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
26-02-2018-00-29-58