a&e erlebnis:reisen > Reise-Info > Reiseberichte > Natur pur - einfach und hautnah

Reisegeschichten

Botswana
Simbabwe
Südafrika
Reisen

Natur pur - einfach und hautnah

Hier ist die ultimative Gelegenheit zu tun, was Sie schon immer "mal" machen wollten:

  • Ihr Englisch aufpolieren
  • Neue Kochideen für jeden Tag sammeln
  • Ihre handwerklichen Fähigkeiten beweisen
  • In Einklang mit der Natur den Tag erleben
  • Die hygienischen Basics erproben
  • Unmengen an Sonnencreme und Insektenmittel verwenden
  • Natur pur und unglaublich nah erfahren
  • Viel Spaß haben

Neugierig geworden?

Dann sollten Sie zwischen 18-55 Jahre alt sein und keine Angst vor wilden Tieren und Gemeinschaftsarbeiten haben.

Die internationale Kleingruppe bietet Ihnen Gesprächsstoff vom politischen Geschehen im Heimatland bis zu technischen Details des Fuhrparks vor Ort. Da 12 Nächte im Camp verbracht werden, versorgt Sie Ihr südafrikanischer Guide mit schnellen interessanten Kochideen, bei denen Sie ihn vor allem als Küchengehilfe (kleinschneiden, hobeln, raspeln, spülen, abtrocknen...) unterstützen sollen, aber gerne auch eigene Ideen einbringen können. Die Kochutensilien werden wie die Zelte und Isomatten vom Veranstalter gestellt und entsprechen vollauf den Erfordernissen (Zelte: Moskitoschutz, gute Zirkulation, Wasserdichte). Sie dürfen die Zelte selber auf- und abbauen, was im Laufe der Reise zu unglaublichen Geschwindigkeitsfortschritten führt, besonders bei herannahenden Gewitterregen beweisen sich die wahren Könner unter den Hand-Arbeitern...

Um die Tierwelt möglichst naturnah, d.h. beim Aufnehmen der morgendlichen Aktivitäten (also beim Aufgehen der Sonne) beobachten zu können, muß das Zelt auch bei Dämmerlicht/Taschenlampenbeleuchtung reisefertig gemacht werden. Dafür liefert der frühe "Game-Drive" dann auch besonders erfolgreiche Beute für Augen und Objektive.

Unter diesen Bedingungen beschränkt sich die Morgentoilette auch bei ausgeprägten Styling-Fans auf die Minimalvariante, zumal bei 7 Übernachtungen "wildes Campen" auf dem Programm steht. Doch anschließend besteht immer die Möglichkeit auf "festen" Campingplätzen die Vorteile der Zivilisation gebührend zu genießen und (wenn nötig) den Wäsche-Service zu nutzen.

Die wunderschön gelegenen Zeltplätze erlauben ein authentisches Naturerlebnis: Wenig Touristen, unberührte Natur, heiße Afrikasonne, Moskitos - Malariagefahr, aber natürlich unzählige Tierarten: Giraffen, Zebras, Löwen, Elefanten, Krokodile, Geparden, Flußpferde, Nashörner,Büffel,... um nur die größten zu nennen, viele in direkter Nähe zum Camp!! Sehr spannend gestaltet sich daher die morgendliche Spurensuche, welche Tiere die vergangene Nacht auf Besuch da waren (Speisereste werden natürlich jeden Abend sicher verstaut).

Wer also viele Tiere und Natur erleben möchte, keine übertriebene Angst abseits der Zivilisation verspürt, sich von gut geschulten Guides durch Flora und Fauna begleiten lassen will, gerne mit Hand anlegt und eine bunt gemischte internationale Gruppe als Bereicherung empfindet, dem sei dieser Urlaub wärmstens empfohlen.

Verfasserin: Waltraud Koesel

VerfasserIn des Reiseberichts: Waltraud Koesel

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
19-11-2018-02-41-14