a&e erlebnis:reisen > News > Was heißt eigentlich „community-based“?
24Aug2017

Was heißt eigentlich „community-based“?

Im Dschungel von Laos erleben Sie es hautnah

Tiefes Grün soweit ich blicken kann. Seit ein paar Stunden wandern wir durch den dichten Regenwald von Laos. Immer wieder entdecke ich eine Pflanze, ein Insekt oder einen Vogel, den ich noch nie zuvor gesehen habe. Unser laotischer Reiseleiter beantwortet geduldig all meine Fragen zu dieser fremden Welt. Ich höre Geräusche, die ich nicht kenne. Ich fühle die weiche Erde unter meinen Schuhen. Ein wunderbares Gefühl hier zu sein! 

Gleich haben wir unser Tagesziel erreicht: ein Dorf des Khmu-Bergvolkes. Einige Dörfer haben wir heute angesteuert. In jedem wurden wir herzlich empfangen. Alle Orte gehören zum großen Nam-Ha-Schutzgebiet. Was sich dahinter wohl verbirgt?

Wir erreichen das letzte Dorf für heute. Winkend steht eine Familie an einem größeren Lehmhaus – unsere Gastgeber für die Nacht! Wir fühlen uns direkt willkommen und ruhen unsere weit gewanderten Füße bei einem gemeinsamen Abendessen aus. Dann erfahren wir endlich mehr: Der Älteste unserer Gastfamilie erzählt uns wie das Projekt entstand und zu einer international prämierten Organisation heranwuchs. 

Als erstes „community-based“ Ökotourismus-Projekt – also mit vollständiger Einbindung der lokalen Bevölkerung – wurde das Nam-Ha-Schutzgebiet im Jahr 2000 ins Leben gerufen. 25 beteiligte Dörfer verschiedener Bergvölker stellen seither die Regeln für einen sanften Tourismus auf, um zur nachhaltigen Entwicklung ihrer Heimat beizutragen. Dazu werden – wie für uns heute – geführte Dschungel-Wanderungen, Flussfahrten sowie Übernachtungen im Homestay angeboten. Die Erlöse gehen direkt an die Bevölkerung, wo sie für ein gesichertes Einkommen sorgen, aber auch für Naturschutz-Fonds genutzt werden. 

Ein gutes Gefühl heute Teil dieses Projekts gewesen zu sein und etwas beigetragen zu haben. Aber mehr noch: Die Bewohner der von uns besuchten Dörfer haben es durch das Projekt ermöglicht, dass wir sie und ihre Kultur kennenlernen durften. Authentische Begegnungen auf Augenhöhe und der herzliche Austausch zwischen uns Reisenden und der Bevölkerung, ohne dabei die örtliche Natur und Kultur zu zerstören: Das ist es, was ich am Ende meiner Reise im Gedächtnis – und im Herzen – behalte. 

Auch Sie können das großartige Projekt erleben: Auf unserer Laos-Reise „Land des Lächelns“ streifen Sie durch den Regenwald von Luang Namtha, genießen die Natur und tauchen in das Leben der Bergvölkern ein. Sichern Sie sich einen der begehrten Plätze im Herbst (Abfahrt 21.10.-05.11.2017)! 

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
23-09-2017-00-31-07