a&e erlebnis:reisen > News > Tibet für ausländische Reisende geschlossen bis Ende Juli 2011
14Jun2011

Tibet für ausländische Reisende geschlossen bis Ende Juli 2011

Einreisegenehmigungen für die autonome Region werden derzeit ausgesetzt

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr schließt China die tibetische Provinz für ausländische Touristen. Wie ein Mitarbeiter der Reiseagentur China Travel Service in der tibetischen Hauptstadt Lhasa am Montag mitteilte, dürfen bis Ende Juli keine
Touristen in die autonome Region einreisen, die vor genau 60 Jahren von China ins Reich der Mitte eingegliedert wurde. Hintergrund sind kontrovers gesehenen Feierlichkeiten, die China anlässlich des 60jährigen Jubiläumsdatums in Tibet plant.

 

Unsere Reisen nach Tibet, die im Monat Juli hätten starten sollen, müssen wir daher leider alle absagen. Wir gehen davon aus, dass spätestens ab Mitte August die Einreise wieder möglich sein wird und bleiben diesbezüglich in engem Kontakt mit unseren örtlichen Partnern.

 

Alternative gesucht? Allen Reisenden, die sich für den tibetisch geprägten Buddhismus interessieren, empfehlen wir in diesem Sommer in die bezaubernden Täler von Ladakh im nordindischen Himalaya auszuweichen. Das indische Ladakh hat sich eine reiche buddhistische Klosterkultur mit vielen Traditionen bewahren können. Im Juli wird beispielsweise im Kloster Phyang eines der farbenfrohen Klosterfeste gefeiert, bei denen rituelle Maskentänze mit Untermalung durch Jahrhunderte alte Musik aufgeführt werden.

 

Ein besonderes Erlebnis unserer dreiwöchigen Nordindien-Reise verspricht der Aufenthalt in den Klöstern in der Nähe von Leh, der malerischen Hauptstadt Ladakhs, zu werden. Die Reisegruppe verbringt dort einen ganzen Tag in Begleitung eines Mönchs: Gemeinsam wird der Morgen noch vor Sonnenaufgang mit einem Yakbutter-Tee begrüßt und endet mit dem Besuch des prächtigen Stok Palastes, in dem noch heute die Königsfamilie Ladakhs residiert.

 

Um möglichst nachhaltig und landestypisch zu reisen, geht es per Zug und Bus von Delhi über Amritsar in das tibetische Exil-Zentrum Dharamsala an den Ausläufern des Himalaya. In den folgenden Tagen stehen Besuche buddhistischer Dörfer und Klöster, Wanderungen entlang tiefblauer Hochgebirgsseen, Einführungen in die traditionelle tibetische Medizin und die Vipassana Meditation ebenso auf dem Programm, wie der Besuch eines Laien-Orakels, eine Kameltour durch kontrastreiche Dünenlandschaften vor schneebedeckten Achttausendern und Dorfübernachtungen bei gastfreundlichen Ladakhi-Familien.

 

Ausführliche Informationen zur Reise erhalten Sie auf der Webseite unter Nordindien: Dem Himmel so nah – die Bergwelt Ladakhs!. Der nächste Reisetermin startet vom 17.07. – 07.08.2011 mit Besuch des Klosterfestes in Phyang.

 

Und im August, genauer vom 21.08. – 11.09.2011, besuchen wir das Land während des farbenfrohen Ladakh-Festivals. Bunte Umzüge, Musik- und Tanzvorführungen prägen dieses traditionelle Fest. Die Reisetermine haben wir bewusst so gelegt, dass wir an einem der vielen traditionellen und eindrucksvollen Festivitäten teilnehmen können - ein Erlebnis, das Sie nicht so schnell vergessen werden!

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
18-11-2018-09-21-32