a&e erlebnis:reisen > News > Solarlampen für Hausaufgaben in Indien
21Jan2011

Solarlampen für Hausaufgaben in Indien

atmosfair - Projekte für den Klimaschutz

Manchmal sind es ganz einfache Dinge, die helfen können, den Alltag der Menschen zu erleichtern und die zugleich Gesundheit und Umwelt schonen. So ist dies auch im Falle der Solarlampen in Indien. Stellen Sie sich ein typisches indisches Dorf am Nachmittag vor: Die Sonne strahlt über die weiten Felder, die Kinder sind auf dem Heimweg von der Schule und Kühe tummeln sich auf der Dorfstraße, die von einfachen Hütten flankiert wird. Die Menschen gehen ihren Alltagsarbeiten nach. Dann kommt der Abend. Dunkelheit kehrt ein in den kleinen Ort - eine elektrische Stromversorgung gibt es nicht, also auch kein Licht. Wer nach Einbruch der Dunkelheit noch im Hause etwas zu erledigen hat, zündet sich eine rußende, flackernde Kerosin-Lampe an. Das funzelige Licht reicht kaum, um die Schularbeiten zu erkennen. Augenkrankheiten werden vom Ruß der Kerosinlampen erzeugt, Verbrennungen sind an der Tagesordnung. Zudem ist die staatlich subventionierte Kerosinversorgung nicht ausreichend, ca. 50% muss zu hohen Preisen auf dem Schwarzmarkt beschafft werden. Die Kosten für das Brennmaterial verschlingen 1/3 des Monatseinkommens mancher Familie.

 

580 Millionen Menschen im ländlichen Indien haben keine stabile Elektrizitätsversorgung. Aus diesem Grund nutzen in Uttar Pradesh und Bihar, die zu den ärmsten Bundesstaaten Indiens zählen, über 80% der Landbevölkerung Kerosinlampen. Dank der Förderung durch atmosfair kann der Projektpartner D.light Energy solarladbare LED-Lampen zu einem Preis vertreiben, der für die arme Landbevölkerung erschwinglich ist. Innerhalb des nächsten Jahres sollen mehrere hunderttausend Lampen in Indien verkauft werden. Die Produktion und Auslieferung der Lampen hat bereits begonnen und sichert einige Arbeitsplätze. Erste Verkäufe in den Projektregionen finden reißenden Absatz. Die erwarteten jährlichen CO2-Einsparungen belaufen sich auf durchschnittlich 30.000 t.

 

Und so kann es auch in der einfachsten Hütte künftig eine kontinuierliche und kostengünstige Lichtversorgung geben, bei der auch die Schulaufgaben Freude bereiten können.

 

Mit den Klimaschutzbeiträgen an atmosfair ermöglichen und unterstützen Sie dieses und zahlreiche weitere Projekte. Jeder noch so kleine Beitrag hilft, die UNO-zertifizierten Umweltprojekte in Entwicklungsländern (Solar-, Wasserkraft-, Biomasse- oder Energiesparprojekte) aufzubauen und zu fördern. Diese sparen nicht nur nachweislich Klimagase ein, sondern verbessern auch die lokalen Umwelt- und Lebensbedingungen der Menschen in den Projektregionen nachhaltig.

 

Der Flugverkehr spielt beim Thema Klimaschutz eine wichtige Rolle, denn er ist ein großer Mitverursacher von Treibhausgasemissionen. Jedoch gibt es bei vielen Reisen keine vernünftige Alternative zur Flugreise. Aus diesem Grund wollen wir zusammen mit atmosfair für eine Entlastung unseres Klimas sorgen. Denken Sie bei Ihrer nächsten Flugreise daran und helfen Sie, mit einem freiwilligen Spendenbeitrag zur Kompensierung der CO2-Emissionen beizutragen. Auch Teilbeträge der unter den Reisen angezeigten Ausgleichszahlungen für die CO2-Werte sind herzlich Willkommen! Sie erhalten ein Zertifikat und eine Spendenbescheinigung über Ihren Beitrag.

 

Ausführliche Informationen zu den verschiedenen Projekten, die mit den Spendengeldern aufgebaut und unterstützt werden, finden Sie auf der Webseite atmosfair - Unsere Projekte.

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
19-11-2018-02-13-01