a&e erlebnis:reisen > News > Hoffnungsträger für Nepal
29Jun2015

Hoffnungsträger für Nepal

Neue Energie für den Wiederaufbau

Drei Wochen. Zwei Beben. Tausende Verletzte, Verschüttete, Verstorbene. Die Welt verfolgt die verheerenden Folgen der Erdbeben in Nepal – wir wollen helfen. In einer Gemeinschaftsinitiative des forum anders reisen fördern wir das langfristig angelegte Hilfsprojekt „Neue Energie für Nepal“. Wir stellen Ihnen vor, was die Initiative so besonders macht und wie auch Sie zur Unterstützung beitragen können.

Nur etwa 80 Kilometer entfernt von der nepalesischen Hauptstadt Kathmandu ereignete sich am 25. April das erste der zwei großen Erdbeben mit einer Stärke von 7,9 auf der Richterskala. Etliche Nachbeben sorgten für Ungewissheit und Angst unter den Nepalesen. In einigen Orten wie beispielsweise in Bhaktapur wurden ganze Straßenzüge zerstört. Viele Menschen wurden obdach- und mittellos.

Gemeinsam mit dem forum anders reisen, dem Dachverband für nachhaltigen Tourismus, und der Klimaschutzinitiative atmosfair engagieren wir uns in den zerstörten Regionen Nepals. Das Gemeinschaftsprojekt „Neue Energie für Nepal“ verfolgt das Ziel, den Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenhäusern und Lodges durch den Ausbau mit CO2- und verbrauchsarmen Technologien gezielt und langfristig zu unterstützen.

Von der Kleinbiogasanlage über den Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung: Das Gesamtkonzept stellt kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom, Warmwasser und Kochmöglichkeiten zur Verbesserung der oft ärmlichen Lebensbedingungen in den Bergregionen bereit. Die geplanten Biogasanlagen stellen dabei eine Alternative zum fossilen Brennstoff Holz dar, welches bisher als Brennstoff Nummer eins für die ländliche Bevölkerung gilt, jedoch in vielen Gegenden des Landes nicht oder nur in geringen Mengen geschlagen werden darf. Durch die Vergärung von Viehdung werden die Anlagen betrieben. Dabei sammelt sich Gas im oberen Teil der Anlage und wird über Kupferrohre zum Gasherd in der Küche geleitet – Feuerholz wird überflüssig.

Das Besondere an der Initiative: Jeder Reisende kann das ins Leben gerufene Projekt „Neue Energie für Nepal“ unterstützen. Wie das geht? Ab sofort fließen alle Kompensationszahlungen an atmosfair, die von unseren Kunden für die klimaschädlichen Flugemissionen geleistet werden, in das gemeinsame Hilfsprojekt.

Helfen auch Sie mit Ihrer Spende an unseren Partner, die Lebensumstände in Nepal durch den Wiederaufbau mit erneuerbarer Energie zu verbessern. Oder Sie reisen direkt in die Himalaya Region, die besonders jetzt auf die Einnahmen des Tourismus angewiesen ist. Aktuell ist die Lage in Nepal stabil und ab Herbst wird eine Einreise wieder ohne Bedenken möglich sein. Durchstöbern Sie unser vielfältiges Nepal-Angebot.

Bildquelle: © atmosfair, Dietrich Brockhagen

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
18-01-2019-09-06-44