a&e erlebnis:reisen > News > Feinschmecker on tour
26Mai2019

Feinschmecker on tour

Auf kulinarischen Pfaden durch Südkorea

Die asiatische Küche – Wer denkt da nicht gerne an Sushi, Frühlingsrollen mit Sweet Chili Sauce, Reisnudeln mit Ente, Thai-Curries, Linsen-Dal oder gar Mango Sticky Rice (Mango mit süßem Klebreis)?

Doch haben Sie schon mal von Kimchi, Bibimbap oder Bulgogi gehört? Auch wenn südkoreanische Gerichte den einen oder anderen Zungenbrecher verursachen können, führen sie noch etwas anderes herbei: mundwässernde Geschmackserlebnisse!

Jede koreanische Mahlzeit beinhaltet die folgenden Bestandteile: Suppe, Reis – und Kimchi:

Kimchi – Das koreanische Sauerkraut
Im Gegensatz zu vielen Zutaten der koreanischen Küche, die denen in anderen südostasiatischen Ländern ähneln, gibt es Kimchi nur in Südkorea. Es gibt eigentlich keine Mahlzeit, bei der Sie das „südkoreanische Sauerkraut“ nicht auf dem Tisch stehen sehen, sogar zum Frühstück! Die Bestandteile? Verschiedene Gemüsearten, wie z.B. Chinakohl, koreanischer Rettich, aber auch Gurken und Lauch werden mit Salz, Chili, Knoblauch, Ingwer und evtl. Fischsoße eingelegt. Durch die anschließende Fermentierung bzw. Milchsäuregärung, die mindestens mehrere Tage, aber in Korea auch mal bis zu 12 Monate dauern kann, wird das Kimchi auch für die kälteren Monate haltbar gemacht.

Jedes Kimchi ist besonders, denn die Herstellung variiert von Region zu Region und von Familie zu Familie. Auch die Dauer der Gärung, Klima, Jahreszeit und Temperatur spielen eine Rolle. Doch egal, ob Buchu-Kimchi (Schnittlauch-Kimchi), San Maneul Kimchi (Bärlauch-Kimchi) oder Oi-Kimchi (Gurken-Kimchi) – ein Erlebnis wird der Genuss von Kimchi für Ihre Geschmacksnerven auf jeden Fall und gesund ist er noch obendrein. Kimchi wird heutzutage sogar als Superfood bezeichnet!

Ob als Hauptbestandteil der Mahlzeit, angebraten, gekocht, gedünstet im gebratenen Reis, auf Pfannkuchen oder als Bestandteil Ihrer Suppe: Kimchi wird Sie überall hin begleiten auf Ihrer Südkorea Reise und es gibt keine Form, in der es Kimchi nicht gibt!

Bibimbap – Koreanische Reis-Bowl
Das Bibimbap war einmal als typische Resteverwertung gedacht, doch heutzutage kann es mit Superfood-Bowls aus anderen Ländern mithalten. In einer Schale wird Reis mit verschiedenen Gemüsestreifen, Rindfleisch oder Tofu und einem rohen oder gebratenen Ei in den allertollsten Kompositionen vermischt. Das Endergebnis kann kalt oder warm serviert werden. Und die Qual der Wahl haben Sie bei der Sauce: vielleicht salzig, fisch- oder fleischlastig oder doch süß und sauer, mit geröstetem Sesam oder, typisch koreanisch, feurig scharf mit der Chilipaste Gochujang?

Jeon – Crepe à la Korea
Pfannkuchen der koreanischen Art – genau das sind Jeon! Aus Wasser, Mehl und Ei bestehend, wird der südkoreanische Crepe normalerweise als Vorspeise gegessen. Dabei gibt es unterschiedliche Varianten, so z.B. Pajeon (Crepe mit Frühlingszwiebeln) oder Bindaetteok (Mungbohnenpfannkuchen). Und natürlich darf auch Kimchijeon (ein mit Kimchi belegter Crepe) nicht fehlen! Viel Spaß beim Ausprobieren!

Japchae – Gebratene Nudeln
Das Pendant zu gebratenen Nudeln vom Lieblings-Chinesen bietet Südkorea mit seinem Gericht Japchae. Allerdings sind Japchae nicht irgendwelche Nudeln, sondern Glasnudeln, die aus Süßkartoffeln zubereitet werden. Zusammen mit verschiedenen Gemüsesorten, Rindfleisch oder einem koreanischen BBQ und einer süßlichen Sauce ergibt sich dann eine ganz neue Erfahrung für Ihre Geschmacksknospen!

Bulgogi – Für Fleischesser
Bulgogi ist hauchdünn geschnittenes, in einer Sesam-Sojasauce mariniertes und über dem Holzkohlefeuer gegrilltes (oder in einer Pfanne gebratenes) Rindfleisch. Serviert wird es mit Reis und Kimchi. Überraschenderweise findet es sich auch in Kimbap, dem südkoreanischem Sushi! Neben Seetang, Reis, Spinat, Rettich, Sesamblättern oder Krebsfleisch, ist Bulgogi ein beliebter Bestandteil der koreanischen Sushi-Variante.

Spielen Ihre Geschmacksnerven nun auch Achterbahn und Sie möchten gerne mal den höchsten Himmel koreanisch-kulinarischer Glücksgefühle erklimmen? Dann nichts wie auf nach Südkorea! 

Auf unserer im Oktober stattfindenden Südkorea Reise haben Sie die Gelegenheit, all diese Leckereien und noch so viel mehr auszuprobieren! Selbst nach einer Reise durch Südkorea werden Sie noch nicht alle Spezialitäten probiert haben, die das kleine Land am japanischen Meer zu bieten hat! Aber die Schnecken mit Sojabohnenpaste oder Seespinnen heben Sie sich vielleicht lieber für das nächste Mal auf…?

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
17-08-2019-10-32-01