a&e erlebnis:reisen > News > Ein Baum für Papatuanuku
22Nov2018

Ein Baum für Papatuanuku

Maori-Rituale und wie Sie selbst mitmachen können

“Mit einem Ruck ramme ich meinen Spaten in den neuseeländischen Boden. Ich spüre die Erde schwer auf meiner Schippe. Noch eine letzte Anstrengung und es ist geschafft: das Loch ist tief genug. Ich bücke mich und setze meinen heimischen Baumsetzling in die Erde. Mein Begleiter, der Maori Rongo, sieht mir lächelnd zu, wie ich nach und nach mit meinem Fuß die Erde festtrete. Dann wird es still und er stimmt eine unbekannte, aber wunderschöne Melodie an. In der Sprache der Maori spricht er ein Karakia, ein traditionelles Gebet, um unseren jungen Bäumen Kraft zu verleihen…”

Die Traditionen der neuseeländischen Ureinwohner sind einzigartig und begeistern jedes Jahr Millionen von Reisende. Ein Besuch in dem Projekt des Maori-Stammes Ngati Rereahu eröffnet nicht nur einen besonderen Einblick in ihre Kultur, sondern ermöglicht es mittendrin zu sein, statt nur dabei. Das Projekt hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Natur im Einklang mit der traditionellen Maori-Kultur zu bewahren. Seit jeher haben die Ureinwohner Neuseelands eine starke Verbindung zur Umwelt. Ihrer Mythologie zufolge sind die Menschen direkt aus der Vereinigung von Papatuanuku (Mutter Erde) und Ranginui (Vater Himmel) entstanden. Somit sehen sie respektvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen als integralen Bestandteil ihres eigenen Daseins an. Beim traditionellen Ritual – wie dem Beten für die Baumsetzlinge – wird die starke Verbindung zur Natur spürbar!

Beim Flechten eines Flachs-Souvenirs und beim gemeinsamen Mahl erfahren Sie aus erster Hand mehr über die Naturverehrung und Rituale der Maori. Wussten Sie etwa, dass bis heute der erste gefangene Fisch des Jahres für den „Wächter des Meeres“ wieder ins Wasser entlassen und die erste Frucht der Jahresernte aus Respekt für das Land zurückgelassen wird? 

Als Kaitaki – „Hüter des Landes“ – verstehen es die Ureinwohner als ihre Pflicht, das Land im gleichen Zustand an ihre Nachkommen weiterzugeben wie zum Zeitpunkt ihrer eigenen Geburt. Mit dem Pflanzen eines Baumes werden Sie Teil ihrer Vision. Es soll dazu beitragen, die CO2-Emissionen Ihrer Reise auszugleichen und damit Ihren ökologischen Fußabdruck auf neuseeländischer Erde zu reduzieren. Sie setzen also nicht nur einen Baumsetzling für „Mutter Erde“, sondern auch ein Zeichen für das Klimagleichgewicht und das Leben im Einklang mit der Natur der Maori…

Erleben Sie das Projekt und eine weitere herzliche Begegnung mit einer neuseeländischen Familie auf unserer 18-tägigen Neuseeland Rundreise "Zu Gast bei den Kiwis". Auf der Reise durch Neuseeland sehen Sie wie Geysire in allen Farben in die Höhe sprudeln, türkise Seen im Vulkankrater leuchten und Bergspitzen aus malerischen Fjorden ragen. Und Sie werden verstehen, warum die Maoris ihre Natur so lieben…

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
15-12-2018-12-12-39