a&e erlebnis:reisen > News > Der alte Mann und das Meer
26Okt2018

Der alte Mann und das Meer

Auf den Spuren Ernest Hemingways in Kuba

Viele Reisende betreten in Havanna das erste Mal kubanischen Boden und finden sich sofort in einer Welt aus fröhlichen Gesichtern, wohltuender Wärme, farbenfrohen Oldtimern und mitreißender Musik wieder. Die Hauptstadt des Landes ist auch der Ort, an dem Ernest Hemingway die ersten seiner insgesamt mehr als 20 Jahre auf Kuba verbrachte. Die Orte, die ihn inspirierten und zu seinem neuen Zuhause wurden, möchten wir Ihnen vorstellen und mit Ihnen auf den kubanischen Spuren Hemingways wandeln...

In der Altstadt Havannas reihen sich belebte Plätze und prächtige Gebäude aneinander – schnell wird man von dem morbiden Charme Habana Viejas, die 1982 als UNESCO-Weltkulturerbe ernannte Altstadt, in ihren Bann gezogen. In der Calle Obispo, einer Straße voller Buchläden, Cafés und Boutiquen, fällt ein Haus insbesondere ins Auge: Im Hotel Ambos Mundos im Herzen Havannas war Hemingway zwischen 1932 und 1939 immer wieder Stammgast und genoss den Panoramablick über die Ziegeldächer und Paläste Havannas von seinem Eckzimmer Nr. 511 aus. Heute kann man kaum glauben, dass er damals nur ganze zehn US-Dollar Miete pro Tag zahlte. Inzwischen kann man seine Schreibmaschine und ein Schiffsmodell seiner Yacht in seinem ehemaligen Hotelzimmer besichtigen. Noch beeindruckender ist das Gefühl zu wissen, dass er hier einen Teil seines Romans „Wem die Stunde schlägt“ schrieb. 

Kein Geheimnis ist, dass der amerikanische Schriftsteller gerne einen kubanischen Cocktail genoss... Kurz über die wunderschöne Plaza de la Catedral spaziert und schon befinden Sie sich in der berühmten Bar Bodeguita del Medio. In seiner Lieblingsbar ließ er sich einen kühlen Mojito gut schmecken, was ein Schild mit seinem Ausspruch über der Theke bezeugt: „Mi mojíto en la Bodeguita, mi daiquíri en el Floridita“ – „Meinen Mojito in der Bodeguita, meinen Daiquiri in der Floridita.“ Die Bar Floridita ist eine etwas feinere Adresse, die Hemingway gerne aufsuchte.

Außerhalb Havannas, nur ca. 15 km entfernt, befindet sich die Finca Vigía, wo er 20 Jahre lang lebte. Inmitten eines üppig grünen Parks steht die Kolonialvilla, in der Hemingway seine berühmtesten Romane geschrieben hat, darunter „Der alte Mann und das Meer“. Leider ist das Anwesen nur von außen zu betrachten, dennoch spürt man hier die Aura des Schriftstellers. 

Eine Felsküste und eine kleine Bucht, in die sich der Küstenort Cojímar nahe Havanna schmiegt, bilden die Kulisse für die Verfilmung von „Der alte Mann und das Meer“. In einer kleinen traditionellen Gaststätte zeugen viele Fotos Hemingways von seinen Besuchen. 1954 erhielt Hemingway den Nobelpreis für Literatur und bis heute berichten die Bewohner gerne, wie Hemingway nach der Preisverleihung fast das ganze Dorf einlud. Zu Ehren des Amerikaners errichteten die Einwohner 1962 eine Hemingway-Büste, die von der kleinen Festung La Chorrera auf die Bucht von Cojímar blickt.

Wer an Kuba denkt, hört schon das sanfte Rauschen des Karibischen Meeres und sieht perlweiße Strände und Kokospalmen vor seinem inneren Auge... Auch Hemingway konnte sich der Schönheit der kubanischen Inselwelt nicht entziehen und setzte den Anker seiner Yacht vor Cayo Guillermo. Das paradiesische Landschaftsbild hielt er in seinem Roman „Inseln im Sturm“ fest. Der Strand Playa Pilar wurde von den Kubanern nach der Yacht des Schriftstellers benannt und ist ein wunderschönes Fleckchen Erde am Westzipfel der Cayo, wo man die Seele baumeln lassen oder einem der Lieblingshobbies Hemingways, dem Angeln, nachgehen kann.

Nur ein Jahr vor seinem Tod, 1960, verabschiedete er sich von seinem geliebten Kuba. Wenn ein Land eine Muse sein kann, dann war Kuba dies wohl für Hemingway. Noch heute ist Hemingways Geschichte eng mit Kuba verwoben und nicht umsonst nennen ihn die Kubaner nach wie vor "Papá".

Es hat Sie das Kuba-Fieber gepackt und Sie möchten mit uns in die Fußstapfen Ernest Hemingways treten? Wie wäre es mit dem halbtägigen Oldtimer-Ausflug “Back to the 50’s – Auf Hemingway’s Spuren”, der sich wunderbar bei unserer Individualreise „Faszination Kuba“ integrieren lässt? Stilecht entdecken Sie in einem 50er Jahre-Oldtimer die wichtigsten Stationen des Schriftstellers und lassen den Ausflug bei einem fruchtigen Daiquiri im „Floridita“ ausklingen. Unsere Kuba-Expertin Dorothea Olig berät Sie gerne und lässt Ihren Karibiktraum wahrwerden.

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
19-11-2018-01-25-04