a&e erlebnis:reisen > Asien > Jordanien > Jordanien – Rote Wüste, Meer und Felsenstadt

Jordanien

Jordanien – Rote Wüste, Meer und Felsenstadt

Wie ein Vorhang öffnet sich die enge haushohe Schlucht und vor mir liegt das aus dem Fels geschlagene Petra, eine Fata Morgana mitten in der Wüste – beeindruckend!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Die sagenhafte rosa Felsenstadt Petra entdecken

  • Wadi Rum: Auf den Spuren Lawrence von Arabiens wandeln

  • Wanderschuhe im Schutzgebiet von Dana schnüren

  • Berg Nebo und frühislamische Wüstenschlösser bestaunen

  • Seele baumeln lassen am Toten Meer und am Roten Meer

HotelHütte, Jurte, UrwaldcampZelt, SternenhimmelÜberlandbusKulturhöhepunkteNaturlandschaftenTages--Wanderung (mittel)Mehrtägige Wanderungen "am Stück" (leicht)Tierkarawanen, KameltrittStranderholungInkl. intern. Flug
Reise im Überblick

Jordanien Reisen - Verlauf der Rundreise

Entlang der alten Königsstraße erleben wir die vielfältige Natur und Kultur Jordaniens. Die römische Stadt Jerash, die frühislamischen Wüstenschlösser und die sagenhafte rosa Felsenstadt Petra – jüngst zu einem der sieben neuen Weltwunder gekürt – sind Ziele dieser Reise. Auf christlichen Pfaden wandeln wir bei der Besichtigung des Berges Nebo und bei der Betrachtung eines Mosaiks mit der ältesten bildlichen Darstellung des heiligen Landes. In den Schutzgebieten von Dana, Ajloun und Feynan können wir die einheimische Tier- und Pflanzenwelt in vier unterschiedlichen Vegetationszonen erwandern. Auf dem Rücken eines Kamels folgen wir begleitet von Beduinen den Spuren Lawrence von Arabiens zwischen die Berge des Wadi Rum. Wüstenatmosphäre mit einem Hauch von Abenteuer spüren wir bei der Übernachtung im Beduinenzelt am Lagerfeuer unter dem hier so leuchtenden Sternenzelt. Zeit zur Entspannung finden wir am Toten Meer und im klaren Wasser des Roten Meeres. Der großzügige Zeitrahmen lässt genug Muße die einmaligen historischen Stätten, die faszinierenden Landschaften und die alte Kultur des Königreichs in Ruhe zu entdecken. Landschaftlich reizvolle Unterkünfte verstärken das Urlaubserlebnis – ebenfalls die traditionellen Speisen in stimmungsvoller Umgebung.


1. Reisetag: Anreise nach Amman


Wir fliegen voraussichtlich am Nachmittag mit der Royal Jordanian ab (andere Fluggesellschaften und Abflughäfen auf Anfrage und ggf. mit Aufpreis). Wir kommen in Amman am Abend nach rund 4,5 h Flug an. Anschließend werden wir zu unserem Hotel in Amman gefahren. Bei einem ersten Abendessen im Hotel verspüren wir Vorfreude auf die kommenden Tage. Übernachtung in Amman. (-/-/1xA)

2. Reisetag: Amman und zu den Wüstenschlössern


Am Morgen erhalten wir einen ersten Eindruck von der arabischen Atmosphäre Ammans. Während einer kurzen Stadtführung besichtigen wir den Zitadellenhügel. Das dortige Museum gibt einen guten Querschnitt über die Geschichte Jordaniens. Nachmittags fahren wir durch die Steinwüste nach Osten zu den Wüstenschlössern. Wir besuchen die als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichneten Fresken im Qasr-al-Amra sowie des Qasr-al-Kharana und Qasr-al-Azraq. Wir übernachten in Amman. (1xF/-/1xA)

3. Reisetag: Das römische Jerash und Umm Qais


Wir fahren in den Norden Jordaniens nach Jerash, einer der wohl am besten erhaltenen Städte aus römischer Zeit. Bei einer ca. 2-stündigen Führung durch die Ruinenstadt tauchen wir in die spannende Geschichte ein. Am Nachmittag steht die Besichtigung der vorwiegend aus Basalt erbauten, römischen Stadt Umm Qais mit einem fantastischen Blick auf die Golan-Höhen und den See Genezareth auf dem Programm. Weiter geht es durch das fruchtbare Jordantal nach Ajlun. Wir sagen "Gute Nacht" in der Ajloun Forest Lodge inmitten der Natur. Die Lodge liegt auf den Hügeln nördlich von Amman und wird umgeben von Buschland mit immergrünen Eichen. Sie wird vom jordanischen Naturschutzverband (Royal Society for the Conservation of Nature, RSCN) betrieben. (1xF/-/1xA)

4. Reisetag: Wanderung von Ajlun zum Mar Elias – Weiterfahrt zum Toten Meer


Am Morgen besuchen wir einige kleine Manufakturen, in denen jordanische Frauen in Handarbeit lokale Produkte herstellen (z.B. eine Seifenmanufaktur). Vom Camp in Ajlun beginnen schnüren wir unsere Trekkingschuhe und wandern vorbei an immergrünen Eichen und wilden Erdbeerbäumen und kommen nach Mar Elias (8,5 km, 4 h). Aus der Bibel ist dieser Ort bekannt als die Heimat des Propheten Elias. Hier befinden sich die Überreste einer der größten byzantinischen Kirchen Jordaniens. Auf zum Toten Meer, mit rund -400 m der tiefste Punkt der Erde! Unser Hotel liegt direkt am Toten Meer. Herrlich -hier genießen wir gute Möglichkeiten zum Schwimmen und Entspannen. (1xF/-/1xA)

5. Reisetag: Ruhetag am tiefsten Punkt der Erde


Heute legen wir einen Ruhetag am Toten Meer ein. Erfreuen Sie sich an einer Kuranwendung (fakultativ) oder baden Sie in den salzigen Fluten. Dieser Ort ist ebenfalls ein guter Ausgangspunkt für den Besuch der Taufstelle Jesu (fakultativ). Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/1xA)

6. Reisetag: Entlang der Königsstraße


Am frühen Morgen fahren wir nach Madaba: Dort besichtigen wir Mosaike aus dem 4.-6. Jh., u.a. die älteste Darstellung des Heiligen Landes. Weiter geht es zum Berg Nebo: Mosaike sowie schöner Rundblick über das Tote Meer und Palästina erwarten uns. In der netten Kleinstadt Madaba haben wir Gelegenheit, auf eigene Faust die Stadt zu erkunden. Auf den Höhen des edomäischen Gebirges und durch tiefe Canyons fahren wir über die alte Königsstraße bis wir zum Dorf Dana gelangen. In einem kleinen sehr geschmackvollen, in den alten Häusern des Dorfes angelegten Hotel lassen wir uns am Abend die Nationalspeise „Mansaf“ gut schmecken. Übernachtung in einem Familienhotel in Dana. (1xF/-/1xA)

7. Reisetag: Wanderung zur Feynan Wilderness Lodge


Heute wandern wir das Dana-Tal hinab zur Feynan Lodge. Die 6-stündige, gemächliche Wanderung führt uns von ca. 1.400 m über NN auf ca. 300 m hinab ins Wadi Araba. Unterwegs durchstreifen wir vier unterschiedliche Vegetationszonen. Vom Grün der Subtropen bis ins vegetationsarme Wüstengebiet. Die Wanderung ist lang (14 km), aber nicht besonders schwierig. (Es besteht die Möglichkeit anstatt zu Fuß mit dem Bus nach Feynan zu gelangen.) Am Nachmittag erreichen wir die Lodge, die vor wenigen Jahren von der RSCN nach strengen, ökologischen Standards und ganz im heimischen Lehmbaustil errichtet wurde – eine komfortable Oase mit schön eingerichteten Zimmern. Übernachtung in Feynan. (1xF/-/1xA)

8. Reisetag: Wanderung in den Wadi Ghwair


Eine schöne, halbtägige Wanderung führt uns in den Wadi Ghwair. Entlang und manchmal auch durch den kleinen Fluss dringen wir immer tiefer in den Canyon des Wadi Ghwair ein. Das Flussbett wird bestanden von Oleander und im oberen Bereich wachsen Palmen aus den Felswänden. Zur Zeit des Sonnenuntergangs haben Sie noch Gelegenheit zu einer 1,5 stündigen Wanderung, die von der Feynan Lodge aus angeboten wird. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/1xM/1xA)

9. Reisetag: Petra, die rosa Felsenstadt


Voller Vorfreude fahren wir auf der Königsstraße nach Petra. Unterwegs besichtigen wir die aus weißem Kalkstein gebaute Kreuzritterburg von Shobak. Bei einer ca. 3-stündigen Führung durch Petra erhalten wir einen Überblick über die Architektur, das Stadtbild und die Geschichte der Felsenstadt, deren bunter Sandstein je nach Lichteinfall rosa leuchtet. Welch ein beeindruckendes Farbenspiel! Übernachtung in Wadi Musa. (1xF/-/1xA)

10. Reisetag: Petra – Wanderung zum Opferplatz


Heute schlagen wir noch vor Erreichen der Schlucht von Petra einen Weg in die Berge zum hoch gelegenen Opferplatz ein. Von dort haben wir einen fantastischen Rundblick auf die unzähligen Höhlen und Monumente der Felsenstadt. Durch das Wadi Farasa geht es an römischen Gräbern und Säulen zurück ins Tal zum alten Stadtzentrum beim Qasr-al-Bint. Die Tour dauert ca. 6 Stunden (ca. 300 m aufwärts und 300 m abwärts). Wir übernachten im selben Hotel wie am Vortag. (1xF/-/1xA)

11. Reisetag: Petra – auf eigene Faust


Ein ganzer Tag in der Felsenstadt! In Petra ist alles gut ausgeschildert; man kann auch ohne Führer entsprechend des eigenen Interesses wandern, z.B. über unzählige Stufen hinauf zum „Kloster“ Ed Deir, von dessen besonderer Atmosphäre man sich in Ruhe bei einem Glas Tee einfangen lassen sollte. Am Abend bietet sich zur Erholung (fakultativ) der Besuch eines Hammams (Dampfbad) an. Übernachtung in Petra. (1xF/-/1xA)

12. Reisetag: Kameltrekking im Wadi Rum


Die Wüste ruft! Am Nachmittag geht es auf Kamelrücken hoch hinaus: Kameltrekking (auch Wanderbegleitung möglich) auf den Spuren von „Lawrence von Arabien“ im Wadi Rum steht auf dem Programm. Eine überwältigende Wüstenlandschaft, Granit- und Sandsteinfelsen mit interessanten Erosionsformen und antike Felszeichnungen bringen uns zum Staunen. Am Abend haben wir die Möglichkeit, uns mit einem großen, professionellen Teleskop den Himmel über der Wüste erklären zu lassen. Welche Sternbilder wir wohl entdecken? In einem Zeltcamp (mit normalen Betten) lassen wir den Tag bei Lagerfeuerromantik ausklingen. Dabei wird die Nationalspeise „Zarb“ in einer Erdhöhle gebacken. Geschafft, aber glücklich fallen wir in Wadi Rum in unsere Betten. (1xF/1xM/1xA)

13. Reisetag: Jeeptour im Wadi Rum


Vormittags fahren wir mit dem Jeep durch die Wüste, sehen die hohen, rosafarbenen Sanddünen und die bizarren Steinformationen. Wir erreichen die Hafenstadt Aqaba, indem wir, abseits der normalen Touristenrouten die Wüste durchqueren. In einem stimmungsvollen, orientalischen Restaurant genießen wir ein Abendessen und verabschieden uns von unserem Reiseleiter. (1xF/-/1xA)

14. Reisetag: Baden und Entspannen am Roten Meer


Uns steht ein ganzer Tag am Roten Meer zur freien Verfügung! Sie haben Gelegenheit z.B. zum Bad im Roten Meer und zum Schnorcheln oder Tauchen in den Korallenriffen oder zum Einkaufen und Bummeln in der Stadt. Übernachtung in Aqaba. (1xF/-/1xA)

15. Reisetag: Abreise


Nun heißt es Abschied nehmen. Morgens erfolgt der Bustransfer zum Flughafen Aqaba. Inlandsflug nach Amman. Anschließend fliegen wir weiter und kommen gegen Mittag in Deutschland an. (1xF/-/-)

Kamele vor dem Khazne-al-Firaun in Petra

Ihr Reiseexperte:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Reise unter folgender Rufnummer:

Dorothea Olig
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
30.09.1814.10.18Es sind noch Plätze frei!
€ 3.190,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
10.11.1824.11.18Es sind noch Plätze frei!
€ 2.990,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
28.12.1806.01.19Es sind noch Plätze frei!
€ 2.690,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
02.02.1916.02.19Es sind noch Plätze frei!
€ 2.990,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Preis unter Vorbehalt
13.04.1927.04.19Es sind noch Plätze frei!
€ 3.290,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Preis unter Vorbehalt
11.05.1925.05.19Es sind noch Plätze frei!
€ 3.090,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Preis unter Vorbehalt
07.09.1921.09.19Es sind noch Plätze frei!
€ 3.090,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Preis unter Vorbehalt
09.11.1923.11.19Es sind noch Plätze frei!
€ 3.090,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Preis unter Vorbehalt

Zusatzbuchungen

LeistungPreis
1/2 Doppelzimmer ohne Gegenbuchung
Falls kein passender Zimmerpartner bis 4 Wochen vor Abreise vorhanden ist, berechnen wir nicht den vollen Einzelzimmer-Zuschlag, sondern nur 50%.
240,-
Einzelzimmer-Zuschlag
490,-
Einzelzimmer-Zuschlag Februar und November 2018
470,-
Rail & Fly-Zugticket (innerdeutsch in der 2. Klasse) auf Anfrage

Leistungen

  • Economy-Flüge von Frankfurt - Amman, Aqaba - Amman, Amman - Frankfurt
  • Übernachtungen: 14 Übernachtungen im Doppelzimmer: 9 x mit Du/WC in 3 - 4*-Hotels, 1x in der Ajloun Forest Lodge in Bungalows (Bungalows in begrenzter Anzahl, alternativ großes 2-Personenzelt mit richtigen Betten und Gemeinschaftssanitäranlagen), 1 x in einem kleinen Hotel im Dorf Dana, 2 x in der Feynan Lodge im DZ mit Du/WC, 1 x im Doppelzelt im Wadi Rum (Gemeinschaftssanitäranlagen); Einzelzimmer/-zelt ist in Dana und im Wadi Rum nicht immer verfügbar
  • Verpflegung: 14 x Frühstück (F), 2 x Mittagessen oder Picknick-Lunch (M), 14 x Abendessen (A)
  • Alle Transporte in modernen Bussen oder im Van mit Klimaanlage
  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag
  • Kameltrekking und Jeeptour im Wadi Rum
  • Eintrittsgelder, Besichtigungen und Touren lt. Detailprogramm
  • Deutschsprechende Reiseleitung (außer Ruhetage), örtliche Betreuung in Aqaba und zusätzliche Führer in den Schutzgebieten

Nicht enthaltene Leistungen

  • Reiseversicherungen
  • Visum Jordanien (z.Zt. 37,50 EUR); bisher konnten wir für unsere Gäste immer ein kostenfreies Gruppenvisum (ab 5 gemeinsam aus- und einreisenden Personen) einholen (vorbehaltlich Änderungen)

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 6
  • Max. Teilnehmerzahl: 16

Weitere buchbare Leistungen

LeistungPreis
Andere Abflugsorte
Der Abflug ab München, Berlin, Zürich oder Wien ist ggfs. gegen Aufpreis auf Anfrage möglich.
auf Anfrage

Hinweise

  • Die Gruppen werden von erfahrenen, zertifizierten, deutschsprechenden, jordanischen Reiseleitern begleitet. Zusätzlich wird die Gruppe bei Wanderungen in den Naturreservaten von einem ausgebildeten - i.d.R. englischsprachigen - Nationalparkguide begleitet.
  • Für den Transfer stehen klimatisierte Reisebusse oder Vans zur Verfügung. Am letzten Tag reisen Sie mit einem Inlandsflug nach Amman. Im Wadi Rum sind Sie mit einem Jeep und an einem Tag auf dem Rücken eines Kamels unterwegs.
  • Reisen in einer kleinen Gruppe verstärkt den Kontakt zu Land und Leuten. Wir wollen uns Zeit lassen für geplante und ungeplante Begegnungen. Jordanien ist ein Land vielfältiger Natur und Jahrtausende alter Kultur. Gerade die gute Dosierung beider Aspekte und damit verbunden auch auf eigene Faust Entdeckungen machen zu können, erhöht den Reiz der Reise. Die geringe Größe des Landes, die Aufenthaltsdauer im Land und die guten Straßenverhältnisse geben uns die Möglichkeit, weniger im Bus, dafür viel zu Fuß unterwegs zu sein.
  • 4 leichte Wanderungen und Besichtigungen (3., 4., 8. und 9. Tag), 2 mittelschwere Wanderungen (ca. 6 - 7 Stunden) nach Feynan (7. Tag) und zum Opferplatz in Petra (10. Tag), am freien Tag in Petra (11.Tag) Möglichkeiten zu Wanderungen ganz unterschiedlicher Schwierigkeit nach eigener Wahl, 1 leichte halbtägige Kameltrekking-Tour (12. Tag); normale Kondition, Dauer 3 Stunden. Für die Reise sollten Sie gut zu Fuß sein, da bei Besichtigungen in Jerash und besonders in Petra schon einige Kilometer zusammen kommen. Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich.
  • Einen Reiz dieser Reise machen sicher auch die sehr unterschiedlichen Unterkünfte aus. Generell fiel die Wahl auf zentral gelegene 3*- bis 4*-Hotels. Die dritte Nacht verbringen wir in der Ajloun Forest Lodge, hoch oben in den Bergen nördlich von Amman. Zur Erholung übernachten wir am Toten Meer in einem 4*-Hotel, das einen direkten Zugang zum Wasser besitzt. Dort können Sie an zwei Tagen herrlich ausspannen und sich verwöhnen lassen. In Dana übernachten wir in einem kleinen, familiären Hotel im Dorf. Dort sind vor kurzem sehr geschmackvolle, komfortable Zimmer mit eigenem Bad in den alten Dorfhäusern ausgebaut worden. Zwei Nächte verbringen wir in der umweltfreundlichen Feynan Lodge mit zauberhafter arabischer Atmosphäre weiter unten im Tal des Wadi Araba. Die Feynan Lodge wurde von National Geographic in die Top 50 der Eco Lodges weltweit gewählt. In Aqaba nächtigen Sie in einem 3*-Stadthotel.
  • Veränderte Leistungen bei 11-tägiger Silversterreise 2017/2018 mit optionaler Badeverlängerung in Aqaba: 10 Übernachtungen, davon 6x in 3-Sterne- bis 4-Sterne-Hotels, 1x in einem kleinen familiären Hotel in Dana, 2x in einer EcoLodge in Feynan, 1x im Doppelzelt im Wadi Rum, Verpflegung 10x Halbpension, Picnick Lunch bei Wanderungen in Feynan, Wadi Ghwair & Wadi Rum
  • Aufgrund des Erlebnisreisecharakters ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Gern beraten wir Sie bezüglich einer geeigneten Reise.

Einreise und Gesundheit

  • Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Das Visum kann zur Zeit an der Grenze ausgestellt werden (vorbehaltlich Änderungen).
  • Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage und vor Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!
  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben (Gelbfieberimpfung nur erforderlich, sofern man aus einem Infektionsgebiet einreist). Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphtherie), sowie Hepatitis A und ggfs. Hepatitis B, sowie gegen Typhus. Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Atmosfair Beitrag

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 1.165 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 28,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Die Anzahlung beträgt 20% des Reisepreises
  • Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.

Generelle Hinweise

  • Die Durchführung der Reise erfolgt mit einem befreundeten Veranstalter.
  • Stand: 14.07.2017 (LZ)
BildBild
Lupe Quer durchs LandQuer durchs Land

Reisegeschichten

Quer durchs Land

"In Umm Quais mit Blick auf das Dreiländerdreieck und den See Genezareth hat uns unser Reiseleiter Mohammed passend zum Ort und den Gewitterwolken auch von den Spannungen der Länder untereinander erzählt."

Christine Loika, Jordanien
weiter lesen
Quer durchs Land
Quer durchs Land
Quer durchs Land
Quer durchs Land

Quer durchs Land

Wir reisten vom 20. Nov. bis 4. Dez. 2008 mit einer kleinen sehr netten Gruppe (Jürgen mit seinem fünfköpfigen Harem) durch Jordanien. Das Programm war abwechslungsreich und hat neben „Rote Wüste, Meer und Felsenstadt“ einiges mehr geboten. Die Jordanier waren sehr freundlich und zuvorkommend, niemals aufdringlich und wir fühlten uns immer sicher.

Der erste Höhepunkt waren die Ruinen von Jerash. In Umm Quais mit Blick auf das Dreiländerdreieck und den See Genezareth hat uns unser Reiseleiter Mohammed passend zum Ort und den Gewitterwolken auch von den Spannungen der Länder untereinander erzählt.

Leider konnten wir nicht nach Ma'in, weil es gerade wegen Renovierungsarbeiten geschlossen war. Als Ersatz hatten wir eine abenteuerliche Fahrt im bzw. am Jeep (weil auf der Ladefläche) ins Wadi Mujib mit schöner Wanderung. Beim anschließenden Baden im Toten Meer durfte die Zeitung natürlich nicht fehlen. Das Essen im Dead Sea Spa war ausgezeichnet.

Ein besonderes Erlebnis war der Aufenthalt im Bergdorf Dana. Mohammed hatte einen Tanzabend mit den Männern des Dorfes organisiert und die Wanderung von Dana bergab durchs teilweise grüne Tal zur Feynan Wilderness Lodge war wunderschön. Am Ende der Tour gab es Tee im Zelt einer Beduinenfamilie. In der Lodge hat Mohammed für einen weiteren unvergesslichen Abend gesorgt. Wir fanden Matratzen und Laternen am Dach der Lodge und haben unter dem Sternenhimmel den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Spaß machte der Kamelritt im Wadi-Rum und die Nacht im Wüstencamp. Besonders der zweite Tag zeigte viel von den unterschiedlichen Gesteins- und Wüstenformationen des Wadi.

Die Felsenstadt Petra ist faszinierend! Nicht nur die Stadt, auch das Farbenspiel der Felsen haben uns absolut beeindruckt.

Das Programm und der Ablauf dieser Reise waren gut geplant. Von den manchmal anstrengenden Besichtigungen konnten wir uns an den zwei Badetagen gut erholen. In Jordanien wird es um diese Jahreszeit früh finster, der Tag ist kurz. Wir hatten trotzdem genug Zeit für die Besichtigungen und glücklicherweise waren wenig Touristen unterwegs. Unser Reiseleiter Mohammed hat mit viel Erfahrung und Wissen die Gruppe geführt und war auch außerhalb des Programms für unsere Wünsche offen.

Am letzten Abend haben wir in einem typisch arabischen Restaurant gegessen, ein würdiger Abschluss für diese wunderbare Reise.

Positiv erwähnen möchten wir auch noch den Flug mit der Royal Jordanien mit sehr gutem Service. Beim Abflug von Amman war uns die Agentur behilflich, so rasch haben wir noch nie eingecheckt!

Wir danken allen die daran mitgewirkt haben, dass dieser Sondertermin überhaupt zustande gekommen ist.

Verfasserin: Christine Loika

VerfasserIn des Reiseberichts: Christine Loika

schließen
Lupe

Die Wüste des Wadi Rum (Jordanien Rundreisen) Ein Packesel in der Nähe der Felsstadt Petra (Jordanien Erlebnisreisen) Römische Ruinen in Jerash (Jordanien Abenteuerreisen) Gräber in der Felswand in Petra (Jordanien Urlaub) Beim Gebet im Wadi Rum (Jordanien Gruppenreise) "Das Ende der Welt" bei Petra (Reisen Jordanien) Beeindruckende Bauten in der verlassenen Felsstadt Petra (Rundreisen Jordanien) Höhlen der Felsstadt Petra (Erlebnisreisen Jordanien) Portrait eines Kamels (Abenteuerreisen Jordanien) Traumhafte Kulisse am Toten Meer (Urlaub Jordanien) Riesige Felswand im Wadi Rum (Jordanien Reisen) Der Khazali Canyon im Wadi Rum (Jordanien Reisen) Alte römische Säulen in Jerash (Jordanien Rundreisen) Die Felsschlucht Siq - der Eingang zur Felsstadt Petra (Jordanien Erlebnisreisen) Die Wüstenlandschaft des Wadi Rum (Jordanien Abenteuerreisen) Ein luxuriös ausgestattetes Beduinenzelt (Jordanien Urlaub)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
14-08-2018-00-16-15