a&e erlebnis:reisen > Asien > Indonesien > Mystik & Natur

Indonesien

Mystik & Natur

Ich sitze im weichen Sand und entlasse meine Gedanken – zu wunderschönen Sonnenaufgängen, sattgrünen Reisterrassen und bunten Märkten – Erinnerungen an eine atemberaubende Reise.

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Flores – der vielfältigen Kultur begegnen

  • Den Sonnenaufgang am Kelimutu-Vulkan erleben

  • In Wanderschuhen durch Reisterrassen

  • 3-tägiger Segeltörn

  • Mit dem Schnorchel die Unterwasserwelt erkunden

  • Auf den Spuren der Komodo-Warane

  • Kochen lernen auf Bali

HotelGasthaus, Pension, Landhaus, FundukÜberlandbusKulturhöhepunkteNaturlandschaftenTierbeobachtungBootsfahrt, ExpeditionskreuzfahrtStranderholungTages-Fahrradtour (leicht)Tages-Wanderung (leicht)Begegnung, Projektbesuch
Reise im Überblick

Indonesien Reisen - Verlauf der Rundreise

Zwischen Begegnungen, herrlicher Natur und wunderschönen Traumstränden bietet diese Indonesien-Rundreise alles, was das Herz begehrt. Wir lernen die Kultur von den Einheimischen selbst kennen, wandern durch spinnennetzförmige Reisterrassen und genießen den Sonnenaufgang am Kelikmutu-Vulkan. Auch zu Wasser machen wir eine gute Figur auf einem traditionellen Holzschiff, vorbei an Sandstränden, Tierwelten und Schnorcheltouren – ahoi! Also setzen Sie die Kapitänsmütze auf und begleiten Sie uns bei diesem einzigartigen Erlebnis!


1. - 2. Reisetag: Selamat datang!


Abflug von Frankfurt/Main Richtung Denpasar auf Bali mit Zwischenlandung in Singapur. Denpasar, die Hauptstadt Balis, begrüßt uns und auch unser Reiseleiter heißt uns herzlich willkommen in dieser lebendigen Stadt und bringt uns gen Strand, wo unser Hotel liegt. Nachdem wir in Ruhe angekommen sind und uns erfrischt haben, starten wir zu einem gemütlichen Spaziergang, um die Gegend ein wenig zu erkunden. Ein schönes Beisammensein erwartet uns beim gemeinsamen Abendessen, wo wir unsere ersten Eindrücke und unsere Vorfreude auf die Indonesien-Rundreise bereits miteinander teilen können. Übernachtung in Sanur oder Nähe. (-/-/1xA)

3. Reisetag: Ausflug zu Tempeln und Reisterrassen


Auf Bali gibt es fast mehr Tempel als Wohnhäuser, da jedes Wohnhaus automatisch auch einen kleinen privaten Tempel enthält, nicht zu vergessen die unzähligen kleinen Schreine für verschiedene Erd- und Platzgeister. Jeden Morgen und jeden Abend werden dort Opferzeremonien durchgeführt. Bei einem ganztägigen Ausflug mit dem Bus besuchen wir den Tempel Tanah Lot. Tanah Lot ist einer der wichtigsten Wassertempel auf Bali. Seine atemberaubende Lage auf einem Felsen im Meer ist mehr als fotogen – den ein oder anderen Schnappschuss werden wir also sicherlich bekommen. Weniger besucht, aber gerade deshalb besonders stimmungsvoll, ist der Puri Luhur Batukaru, der am Hang des Batukaru-Vulkanes mitten im Wald liegt. Bei den nahe gelegenen Reisterrassen von Jatiluwih unternehmen wir einen wunderschönen Spaziergang entlang der Terrassenränder und genießen die herrliche Aussicht über das saftige Grün. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/1xM/-)

4. Reisetag: Auf zum Waiara-Strand


Im Laufe des Vormittags bringt uns ein knapp zweistündiger Flug nach Maumere, der Hauptstadt der beliebten Insel Flores. Der traumhafte Waiara-Strand ist unser Ziel. Machen Sie sich gefasst auf kristallklares Wasser, palmenbesetzte Sandstrände und atemberaubende Sonnenuntergänge. Der Sea World Club, unsere Unterkunft für die kommenden zwei Nächte, ist eine von einer missionsnahen Stiftung betriebenen Ferienanlage und empfängt uns herzlich und mit einem köstlichen Abendessen. (1xF/-/1xA)

5. Reisetag: Bootsausflug in der Maumere-Bucht


Der heutige Tag steht ganz im Zeichen eines entspannten und genußvollen „Ankommens“. Mit einem lokalen Fischerboot unternehmen wir einen Ausflug zu einigen der Maumere-Bucht vorgelagerten Inseln, Pulau Pangahbatang, Pulau Babi und Pulau Parmahan. Lassen Sie sich überraschen von wunderschönen Schnorchelgebieten und einsamen Badestränden. Unser Mittagessen genießen wir als Picknick Lunch auf einer der Inseln – lecker! (1xF/1xM/-)

6. Reisetag: Flores – Dörfer und Seehäfen zwischen Maumere und Moni


Die vielfältigen Kulturen auf Flores warten heute darauf, von uns entdeckt zu werden: das Dorf Wuring wurde von dem aus Makassar eingewanderten berühmten Bootsbauervolk der Bugis auf Stelzen errichtet, hier lernen wir das Leben der Fischer kennen und im Fischerdorf Sikka bekommen wir einen ersten Eindruck von der auf ganz Flores verbreiteten Kunst des Ikat Webens – versuchen Sie doch mal selbst Ihr Geschick. Sogar die Kirche aus dem Jahr 1899 ist im Inneren mit Ikat Motiven verziert. Fahrtstrecke heute ca. 110 km, ca. 5 Std. Übernachtung in Moni. (1xF/1xM/-)

7. Reisetag: Flores – Sonnenaufgang am Kelimutu Vulkan


Heute heißt es sehr früh aufstehen, noch vor Sonnenaufgang machen wir uns an den Aufstieg des Vulkans Kelimutu. In ganz Indonesien berühmt sind seine drei Kraterseen in unterschiedlichen Farben. Nach einer lokalen Legende sammeln sich in den Seen die Geister der Verstorbenen. Und wir werden belohnt: der Blick auf die Landschaft bei Sonnenaufgang ist unvergesslich. Nach einem wohlverdienten Frühstück geht es weiter mit dem Bus Richtung Riung, jedoch nicht ohne den ein oder anderen Zwischenstopp einzulegen. Wir lernen mehr über Alltag und Kultur im traditionellen Dörfchen Wologai, wo wir die Bewohner kennen lernen und allerlei Fragen stellen dürfen. Auch der Obst- & Gemüsemarkt in Nduaria ist einen Besuch wert. Wir schlendern umher, atmen tief das Aroma der frischen Früchte ein und lassen uns das Wasser im Mund zusammen laufen. Unser Übernachtungsziel für die nächsten zwei Nächte ist Riung, wo vor der Küste die 20 Inseln des Riung 17 National Parks liegen. Der offizielle Name entstand in Anlehnung an den Indonesischen Unabhängigkeitstag am 17. August 1945. Fahrt heute ca. 190 km, ca. 6 Std. (1xF/1xM/-)

8. Reisetag: Riung Marine Park


Mit kleinen traditionellen Holzbooten erkunden wir den Nationalpark und fühlen uns auf den unbewohnten Inseln fast wie Robinson Crusoe. Vielleicht gelingt uns heute ja wirklich eine (zumindest für uns) bahnbrechende Entdeckung. Sehr abenteuerlich ist nämlich die Ontoloe Insel, die mitunter auf unserer Route liegt. Sie ist berühmt für ihre Bevölkerung, bestehend aus tausenden Fledermäusen und fliegenden Hunden – ein faszinierendes Bild. Mhhhhm, zum Mittagessen gibt es eine leckeres Fisch BBQ an einem einsamen Strand. Wer möchte, kann die wunderschöne Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Schwimmen erkunden. (1xF/1xM/-)

9. Reisetag: Heiße Quellen von Soa


Im Laufe des Vormittages machen wir uns auf den Weg Richtung Bajawa. Dieser Ort auf knapp 1.200 Metern Höhe ist von drei Seiten von Vulkanen umgeben und hat daher eine ganz besondere Atmosphäre. Bei unserer Fahrt von Norden nach Süden durchqueren wir fruchtbare Ebenen und eindrucksvolle Berglandschaften. Unterwegs machen wir eine Pause bei den heißen Quellen in Soa – ein ganz besonderes Erlebnis in den natürlichen Pools zu baden. Wir lehnen uns zurück, spüren das warme Wasser auf unser Haut, atmen durch und verlieren uns einfach im Moment! Die folgenden zwei Nächte verbringen wir in Bajawa. Heutige Fahrt ca. 70 km, ca. 3 Std. (1xF/1xM/-)

10. Reisetag: Flores – Tagesausflug zu den Ngada


Unsere Indonesien-Rundreise führt uns heute nach Bajawa, das Zentrum der Ngada Kultur auf Flores – aufgrund der christlichen Missionierung praktizieren sie heute eine Mischung aus Christentum und Animismus. Bei einer Wanderung erleben wir die Wawo Muda, die vier jungen Seen, die erst bei einem Ausbruch im Jahr 2001 entstanden sind, und genießen einen unvergleichlichen Ausblick auf mehrere aktive Vulkane in der Umgebung. Besonders die orangene Färbung der Seen ist ein ganz ungewöhnliches Bild. Die megalithischen Dörfer Bena und Luba, die unser nächstes Ziel sind, sind in ihrer traditionellen Form erhalten. In der Mitte des Dorfes findet man die so genannten Ngadhu und Bhaga Schreine, welche die männlichen und weiblichen Ahnen repräsentieren. Fahrtstrecke heute ca. 50 km, ca. 2 Std. Wanderung: ca. 4 Stunden, moderat. (1xF/-/1xA)

11. Reisetag: Flores – beeindruckende Natur zwischen Bajawa und Ruteng


Auf der Fahrt von Bajawa nach Ruteng durchqueren wir eine Strecke mit besonders eindrucksvoller Landschaft: hohe Vulkane, tiefe Schluchten, Bergpässe und dann wieder grüne Reisterrassen. Unterwegs halten wir am Ranames Kratersee und haben die Möglichkeit, in einer traditionellen Arrak Brennerei den lokalen Palmschnaps zu probieren – hicks! Vor Ankunft in Ruteng machen wir noch einen Abstecher in das traditionelle Manggrai Runddorf Puu und erfahren einiges über deren Leben. Übernachtung in Ruteng, Fahrtstrecke insgesamt heute ca. 135 km. (1xF/1xM/-)

12. Reisetag: Spinnennetz-Reisfelder auf Flores


Unser letzter Tag auf Flores beginnt und wir schnüren die Wanderschuhe, um noch einmal die leuchtend grünen Reisterrassen zu erkunden. Anschließend durchqueren wir auf der Fahrt Richtung Labuhan Bajo eine Kette von Tälern, den sogenannten „Reiskorb“ von Flores. Besonders bekannt ist die Anbauweise in Form der so genannten Sawah laba-laba, der Spinnennetz Reisfelder. Bei einem kurzen Spaziergang betrachten wir dieses einzigartige Muster aus der Vogelperspektive – beeindruckend! Übernachtung in Labuhan Bajo, Fahrtstrecke ca. 140 km, ca. 5 Std. Wanderung: ca. 1,5 Stunden, moderat. (1xF/1xM/-)

13. - 15. Reisetag: 3-tägiger Segeltörn


Für die nächsten drei Tage der Indonesien-Rundreise ist unser schwimmendes Zuhause ein traditionelles Pinisi-Schiff, von den Bootsbauern in Sulawesi gebaut, stilvoll ganz aus Holz, jedoch mit modernem Komfort! Auf unserer Fahrt durchkreuzen wir eine einzigartige Insellandschaft, mit Ausblicken auf kahle Felsen, weiße Strände und aktive Vulkane. Augen auf! Mit etwas Glück wird unser Boot streckenweise sogar von Delfinen begleitet. Unterwegs gibt es vielfältige Stopps zum Schwimmen und Schnorcheln, und wir können auch die Unterwasserwelt intensiv kennenlernen. In Rinca müssen wir besonders wachsam sein, denn eventuell kreuzt ein Komodo-Waran in freier Wildbahn unseren Weg. Die Riesenechsen sind vom Aussterben bedroht und leben weltweit nur auf den Inseln Komodo, Rinca und Flores. Nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit des Segeltörns und übernachten an Deck unter freiem Sternenhimmel – besonders für die Romantiker unter uns ein einzigartiges Erlebnis. Anschließend fliegen wir nach Bali, wo unser Weg uns nach Sidemen, einem kleinen Dorf im Osten der Insel führt. Hier angekommen heißt es erst einmal verschnaufen bei einem wundervollen Ausblick, denn unser Hotel für die nächsten drei Nächte liegt inmitten der Reisterrassen. Flug: ca. 1,5 Std. Fahrt ca. 40 km, ca. 1,5 Std. (3xF/2xM/2xA)

16. Reisetag: Von tierischen Tempeln und balinesischer Kunst


Auf unserem heutigen Ausflug im Umkreis von Ubud haben wir die Chance, einige der berühmtesten Tempelanlagen zu erkunden. Als erstes besuchen wir die balinesischen Makaken Affen im Monkey Forest – gleichzeitig handelt es sich hierbei auch um eine Tempelanlage. Ganz in der Nähe befindet sich Goa Gajah, die Elefantenhöhle. Neben einer dem Elefantengott Ganesh gewidmeten Naturhöhle liegt ein heiliges Bad mit schön angelegten unterschiedlichen Becken. Weiter geht es nach Ubud, das Zentrum der zeitgenössischen Kunst und des Kunsthandwerks auf Bali. Schon in den 20er Jahren kamen westliche Maler wie Walter Spies oder Antonio Blanco vom paradiesischen Ruf Balis angezogen auf die Insel und beeinflussten mit ihren Werken auch die lokalen Künstler. Bis heute gibt es in Ubud viele Museen und Galerien und auch die Häuser und Ateliers von bekannten Künstlern sind der Öffentlichkeit zugänglich. Gleichzeitig ist Ubud die Einkaufsmetropole Balis – auf dem weitläufigen traditionellen Markt findet man eine beeindruckende Auswahl an lokalem Kunsthandwerk und in den Boutiquen entlang der Monkey Forest und Hanumanstraße kann man ausgiebig fündig werden – vielleicht finden wir ja das ein oder andere Souvenir für unsere Lieben zu Hause. Wem der Sinn mehr nach Kultur steht, der bekommt beim Besuch des Museums Puri Lukisan einen guten Überblick über die traditionelle und moderne balinesische Malerei, ein Muss für jeden Kunstliebhaber! (1xF/-/-)

17. Reisetag: Wanderung & kulinarische Erlebnisse


Der morgendliche Markt lockt unsere Sinne mit Gerüchen, Aromen, buntem Obst und leckeren Spezialitäten – da läuft einem das Wasser im Mund zusammen! Im Anschluss unternehmen wir eine etwa 2-stündige Wanderung durch die Reisterrassen, einen tropischen Wald und entlang eines kleinen Flusstals, eine sehr abwechslungsreiche und aufregende Landschaft, die uns schnell hungrig macht. Mit unseren Einkäufen vom Markt bereiten wir deshalb anschließend ein leckeres balinesisches Menü zu, welches wir dann zum Mittagessen auch selber genießen können. Vielleicht Ihr neues Lieblingsgericht? Zur weiteren Erfrischung lockt das kühle Nass des Flusses nebenan – Wir nehmen ein Bad und genießen die Idylle. (1xF/1xM/-)

18. Reisetag: Fahrt nach Senggigi


Obwohl die Entfernung zwischen Bali und Lombok nur ca. 30 km beträgt, gehört die Tier- und Pflanzenwelt Balis zum asiatischen Habitat, wohingegen ab Lombok und weiter östlich die Flora und Fauna schon australisch geprägt sind. Grund hierfür ist die so genannte Wallace Line, benannt nach ihrem Entdecker Russel Wallace. Weil zwischen den beiden Inseln ein tiefer Graben verläuft, waren sie während der letzten Eiszeit nicht verbunden, und wir können dieses Schauspiel bei einer aufregenden Überfahrt der Meerenge nach Lombok, dem nächsten Ziel unserer Indonesien-Rundreise, im Speed-Boot selbst beobachten. Nach Ankunft in Senggigi auf Lombok checken wir in unsere stimmungsvollen Bungalows ganz in der Nähe des Strandes ein. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit für einen Ausflug ins Zentrum von Senggigi, dem wichtigsten aber immer noch sehr ruhigen Touristenort auf Lombok. Schlendern Sie durch die Gassen und lassen Sie das Flair des Städtchens auf sich wirken. (1xF/-/-)

19. Reisetag: Wanderung am Fuß des Vulkans Rinjani


Wir beginnen unsere Entdeckung von Lombok beim Vulkan Rinjani. Mit einer Höhe von fast 4.000 Metern der zweithöchste Berg in Indonesien, beherrscht er den nördlichen Teil der Insel. In einem traditionellen Sasak Dorf werden wir herzlich empfangen und unternehmen anschließend eine kurzweilige Wanderung zu einem eindrucksvollen Wasserfall mitten im Urwald. Auf der Spur der einzigartigen Wektu Telu Tradition besichtigen wir eine fast 400 Jahre alte Bambus-Moschee, die nur einmal im Jahr für eine besondere Zeremonie verwendet wird – viel zu schade eigentlich! Heutige Fahrt ca. 110 km, ca. 3,5 Std. Wanderung: moderat, ca. 2 Stunden.

Ab 2018 ändert sich das Tagesprogramm: Wasserfälle und Handwerksdörfer auf Lombok
Wir beginnen unsere Entdeckung von Lombok mit einem Ausflug ins Landesinnere. In Ampenan besuchen wir den traditionellen Kebon Roek Markt. Morgens ist es dort besonders lebhaft. Eine spannende Wanderung bringt uns zu den mitten im Urwald gelegenen Benang Stokel und Benang Kelambu Wasserfällen. Dort angekommen genießen wir ein Picknick Lunch und wer möchte kann ein erfrischendes Bad nehmen. Auf der Rückfahrt besuchen wir das Weberdorf Sukarare und das Töpferdorf Banyu Mulek. Hier werden die täglichen Gebrauchsgüter noch in Handarbeit mit traditionellen Methoden hergestellt. Heutige Fahrt ca. 120 km, ca. 3,5 Std. Wanderung: moderat, ca. 2,5 Stunden. (1xF/1xM/-)

20. Reisetag: Fahrradtour durch ländliche Gebiete


Lomboks spezieller Charme liegt in seiner jahrhundertealten traditionellen Lebensweise, seinen kleinen versteckten Dörfern und seinem vom internationalen Tourismus noch relativ unberührten Hinterland. Heute unternehmen wir einen Ausflug mit Zweirädern entlang von Reisfeldern, alten Bewässerungsanlagen und traditionellen Dörfern. Umgeben von dieser herrlichen Szenerie fällt das Strampeln auf einmal unglaublich leicht. Abends sitzen wir bei einem gemütlichen Abschiedsessen noch einmal alle beisammen und schwelgen gemeinsam in Erinnerungen an die letzten aufregenden Tage. Fahrradtour: einfach, ca. 3 Stunden, keine Steigung. (1xF/-/1xA)

21. - 22. Reisetag: Auf Wiedersehen Indonesien!


Heute Vormittag besteht noch mal die letzte Gelegenheit zu einem gemütlichen Bummel durch Senggigi. Wer vor seiner Rückkehr in den Alltag noch einmal so richtig entspannen möchte, kann sich auch eine ausgiebige Massage im Hotel gönnen. Im Laufe des späten Nachmittags heißt es leider schon wieder Abschied nehmen und unser Weg führt zum Flughafen in Lombok Praya, um den Heimflug Richtung Frankfurt anzutreten. Ein letzter Blick aus dem Flieger und die vielen Erfahrungen noch einmal Revue passieren lassen – ein gelungener Abschluss dieser spannenden Indonesien-Rundreise. Am nächsten Morgen erreichen Sie Frankfurt. Zu manchen Terminen kann der Rückflug auch erst am Morgen des 22. Tages erfolgen mit Ankunft in Frankfurt am Abend. (1xF/-/-)

Komodo Waran

Ihr Reiseexperte:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Reise unter folgender Rufnummer:

Patrick Lenz
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
04.08.1825.08.18Es sind noch Plätze frei!
€ 4.180,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
GARANTIERTE DURCHFÜHRUNG!
29.09.1820.10.18Es sind noch Plätze frei!
€ 3.980,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
06.04.1927.04.19Es sind noch Plätze frei!
€ 3.980,-
€ 3.861,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Dieser Preis gilt noch 110 Tage. Danach gilt der Originalpreis.

Zusatzbuchungen

LeistungPreis
Rail & Fly Ticket
75,-
Einzelzimmer-Zuschlag April & Septemper
nicht garantiert bei Bootsübernachtung
450,-
Einzelzimmer-Zuschlag August
nicht garantiert bei Bootsübernachtung
490,-

Leistungen

  • Economy-Flüge Frankfurt - Denpasar & Lombok - Frankfurt
  • Economy-Inlandsflüge Denpasar - Maumere & Labuan Bajo - Denpasar
  • Übernachtungen: 17 x in Mittelklasse-Hotels (Dusche/WC), 2 x auf Pinisi-Schoner (2er-Kajüten, Gemeinschaftsbad)
  • Verpflegung: 19 x Frühstück (F), 12 x Mittagessen oder Picknick-Lunch (M), 6 x Abendessen (A)
  • 3-tägiger Törn auf Pinsi-Schoner
  • Ausflüge, Besichtigungen inkl. Eintrittsfelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Durchgängige deutschsprechende Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren (bei Einreise an der Grenze erhältlich; voraussichtlich USD 35,00 p.P.; (Änderungen vorbehalten!))
  • Reiseversicherungen

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 6
  • Max. Teilnehmerzahl: 12

Hinweise

  • Aktivitäten: Für die Spaziergänge und Wanderungen wird eine normale Kondition und Ausdauer vorausgesetzt. Die Radtour auf Lombok ist einfach zu bewältigen, die Streckenführung geht über kleinere Straßen und Schotterwege und enthält keine Steigungen. Bitte bedenken Sie, dass unberechenbares Wetter und nicht kalkulierbare Naturereignisse vorkommen können. Wetter und Natur bedingen somit auch den Ablauf der Tour. Selbstverständlich ist die Durchführung sämtlicher Programmpunkte das Ziel; Verschiebungen oder Programmänderungen aufgrund ungünstiger Verhältnisse sind jedoch vorbehalten. Die Reiseteilnehmer sollten flexibel sein und unumgänglichen Situationen mit Verständnis und Geduld begegnen. Die Reise hat Expeditionscharakter!
  • Aufgrund des Erlebnisreisecharakters ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Gern beraten wir Sie bezüglich einer geeigneten Reise.

Einreise und Gesundheit

  • Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz einen Reisepass, der noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein muss und über eine komplette freie Seite verfügt. Außerdem benötigt man den Nachweis eines Rück- oder Weiterreisetickets mit bestätigter Flugbuchung. Aufenthalte bis zu 30 Tagen sind visafrei („visa free visit“), wenn Reisende über einen internationalen Flughafen oder internationalen Seehafen des Landes ein- und ausreisen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie mit Ihren Bestätigungsunterlagen.
  • Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage und vor Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!
  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben (Gelbfieberimpfung nur erforderlich, sofern man aus einem Infektionsgebiet einreist). Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphtherie) und Hepatitis A, ggf. Hepatitis B und eine Malaria-Prophylaxe sowie eine vorbeugende Tollwutimpfung. Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Atmosfair Beitrag

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 6.872 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 159,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Die Anzahlung für diese Indonesien-Reise beträgt 20% des Reisepreises
  • Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.

Generelle Hinweise

  • Die Durchführung der Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Veranstalter.
  • Stand: 16.08.2017 (PL)
BildBild
Lupe

Strand im Komodo Nationalpark (Indonesien Rundreisen) Reisterrassen in der Umgebung von Ubud (Indonesien Erlebnisreisen) Der Wassertempel Tanah Lot (Indonesien Abenteuerreisen) Porträt eines Nashornvogels (Indonesien Urlaub) Indonesin bei der Arbeit auf dem Reisfeld (Indonesien Gruppenreise) Affenbaby in Ubud (Reisen Indonesien) Details balinesischer Architektur (Rundreisen Indonesien) Balinesen in traditioneller Kleidung (Erlebnisreisen Indonesien) Alte Hindu-Architektur auf Bali (Abenteuerreisen Indonesien) Komodo Waran (Urlaub Indonesien) Balinesischer Straßenmarkt (Indonesien Reisen) Schildkröte in den Gewässern um Lombok (Indonesien Reisen) Balinesische Bäuerin (Indonesien Rundreisen) Tanah Lot Tempel auf Bali (Indonesien Erlebnisreisen) Eisvogel auf Bali (Indonesien Abenteuerreisen) Reisfarmer auf Bali (Indonesien Urlaub)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
19-07-2018-04-11-03