a&e erlebnis:reisen > Asien > Indien > Göttin Ganga – Reise entlang Indiens mystischer Lebensader

Indien

Göttin Ganga – Reise entlang Indiens mystischer Lebensader

Brennende Kerzen auf dem Ganges, Lebensader Indiens, und stimmungsvoller Gesang der Gläubigen an den Ufern umgeben mich. Ein magischer Moment!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Mutter Ganga: Lebensstrom Indiens

  • Auf kulturelle Schätze in Kalkutta stoßen

  • Den Ort der Erleuchtung Buddhas ...

  • ...und die Stadt Shivas besuchen

  • Per Boot über den heiligen Ganges schippern

  • Den bunten Basar in Varanasis Altstadt erkunden

  • Lichterschauspiel der Aarti-Zeremonie bewundern

HotelGasthaus, Pension, Landhaus, FundukÜberlandbusBahnfahrtKulturhöhepunkteNaturlandschaftenInkl. intern. FlugYoga, Meditation, EntspannungBegegnung, Projektbesuch
Reise im Überblick

Indien Reisen - Verlauf der Rundreise

Indien – ein Land so vielfältig und bunt wie seine Kultur. Faszinierende Tempelfeste und Lebensfreude begleiten Sie auf Ihrer Reise durch den südasiatischen Staat. Nach der Ankunft im exotischen Großstadt-Dschungel von Kalkutta folgen Sie dem Lauf des heiligen Ganges und erleben Indien in seiner reinsten Form: geheimnisvoll, lebendig und spirituell. Bei Aarti-Zeremonien in den heiligsten Städten des Landes, direkt am Ganges, tauchen Sie ganz tief in die Kultur Indiens ein. Das Zusammenspiel aus Gesang, Feuer und wunderbarem Räucherstäbchenduft im Dämmerlicht erzeugt eine einzigartige, mystische Atmosphäre. Ein Highlight Ihrer Reise! Allerdings überzeugen auch die prächtigen Tempel und Paläste der Hindus und Buddhisten sowie die bunten Basare und Märkte, die Sie im Laufe dieser Indien-Reise immer wieder aufsuchen werden. Wer nicht nur davon träumen will und für wen es zu unglaublich klingt, der sollte es mit eigenen Augen sehen und am eigenen Leibe spüren! Auf nach Indien!


1. Reisetag: Abflug Deutschland


Flug von Frankfurt nach Indien. (-/-/-)

2. Reisetag: Ankunft in Kalkutta


Nach Abflug aus Deutschland erreichen Sie Kolkata (Kalkutta) am frühen Morgen, oft als Indiens Kulturhauptstadt bezeichnet. Die Stadt birgt eine Vielzahl kultureller Schätze, meist aus der Kolonialzeit. Am Nachmittag bekommen Sie einen ersten Eindruck der Stadt – Sie finden sich in einem Meer aus Blumen wieder, die auf dem Blumenmarkt am Hooghly- Fluss, einem Seitenarm des Ganges, für Feste und Zeremonien verkauft werden und können eines der Wahrzeichen Kalkuttas, die berühmte Hooghly-Brücke – bestaunen. Übernachtung in Kalkutta.  (-/-/-)

3. Reisetag: Ausflug nach Belur Math


Am Vormittag fahren Sie nach Belur Math, der Hauptverwaltung der Ramakrishna-Mission, die im Norden Kalkuttas am Hooghly-Fluss liegt. Belur Math ist ein Symbol für die Einheit der Religionen – eine der wichtigen Erkenntnisse von Ramakrishna. Eine kurze Überfahrt mit dem Boot bringt Sie dann zum Dakineshwar-Kali-Tempel. Ramakrishna war hier Priester, als er seine Vision der geeinten Kirchen hatte. Der im Jahre 1847 gebaute Tempel ist umgeben von 12 weiteren Tempeln, die Shiva geweiht sind. Übernachtung in Kalkutta.  (1xF/-/-)

4. Reisetag: Freier Tag in Kalkutta / Nachtzug nach Bodhgaya


Der Vormittag des letzten Tages in Kalkutta steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können entspannen, einkaufen gehen oder dem Indischen Museum einen Besuch abstatten, das ganz in der Nähe des Hotels liegt und viel über die indische Kultur erzählt. Nachmittags stehen einige weitere Sehenswürdigkeiten Kalkuttas auf dem Programm: Sie besuchen das traditionelle Töpferviertel Kumartuli, den Kali-Tempel sowie Mutter Theresas Sterbehaus. Am Abend nehmen Sie den Nachtzug (Klimaanlage/Express) nach Bodhgaya im Bundesstaat Bihar. Übernachtung im Nachtzug.  (1xF/-/-)

5. Reisetag: Bodhgaya


Bodhgaya ist der Ort der Erleuchtung des Buddha und eines der bedeutendsten spirituellen Zentren des Buddhismus. Im Zentrum des Ortes ist der hohe Shikara-förmige Mahabodhi-Tempel, dahinter ein Urenkel des Bodhi-Baumes unter dem der Buddha saß und in vier Versenkungsstufen die Erleuchtung erlangte. Besonders schön sind der thailändische Tempel, der japanische Zentempel, der bhutanesische Tempel und die tibetischen Tempel. Buddhisten aus aller Welt praktizieren an diesem Ort ihre Meditation. Sie genießen die ruhige Atmosphäre des Ortes, besuchen den Mahabodi- und Karmapa-Tempel und haben einen ganzen Tag um die verschiedenen Tempel und Klöster zu entdecken. Übernachtung in Bodhgaya. (1xF/-/-)

6. Reisetag: Bodhgaya und Buddha


Als Tagesausflug von Bodhgaya besuchen Sie Rajgir. Jahrhunderte alte Treppen führen Sie auf den Geierberg, wo Buddha das berühmte Lotus-Sutra lehrte. Für die Mahayana-Buddhisten ist dies die Essenz des ganzen Buddhismus. Auch in den Tibetischen Klöstern wird diese Sutra täglich rezitiert. Sie haben selbst auch Zeit, sich mit dieser Schrift auseinander zu setzen. In der Nähe von Rajgir liegt die Ruine der großen buddhistischen Klosteruniversität Nalanda, im 5. Jahrhundert nach Christus gegründet. Hier lehrten und lernten tausende internationaler Lehrer und Schüler bis zum 12. Jahrhundert. Mit ein wenig Glück heißt Sie die Jain Community Veerayatan willkommen und Sie nehmen hier Ihr Mittagessen ein (dies kann nicht garantiert werden). Übernachtung in Bodhgaya.  (1xF/-/-)

7. Reisetag: Freier Tag in Bodhgaya


Ein Tag zur freien Verfügung. Sie können die schönsten Tempel und Klöster, die Sie berührt haben, wieder besichtigen, dort gemeinsam meditieren und haben Zeit für Begegnungen mit Menschen, die an diesem Ort leben. Zeit, Buddhismus und seine Lehren zu erfahren und zu verinnerlichen. Übernachtung in Bodhgaya.  (1xF/-/-)

8. Reisetag: Reise nach Varanasi


Am Morgen fahren Sie nach Varanasi, der Stadt Shivas, die als heiligste Stadt Indiens und Zentrum der Sadhus gilt. Am Nachmittag gewinnen Sie erste Eindrücke in der geschäftigen Stadt bei einem Spaziergang. Am Flussufer des Ganges in Varanasi nehmen Hindus ein reinigendes Bad, an den Ghats lodern die rituellen Scheiterhaufen zur Verbrennung der Verstorbenen. Am Abend findet die beeindruckende Lichtzeremonie Aarti am Ufer statt. Übernachtung in Varanasi. (1xF/-/-)

9. Reisetag: Varanasi


Am frühen Morgen gehen Sie zum Ganges und unternehmen eine Bootsfahrt auf dem heiligen Fluss entlang der Badeorte der Gläubigen, Sie sehen die Zeremonien und Rituale. Lassen Sie sich von der magischen Atmosphäre Varanasis bezaubern. Frühstück im Hotel. Nach dem Frühstück besuchen Sie das nahegelegene Sarnath. Hier, im berühmten Gazellenhain unweit von Varanasi, hielt Buddha seine erste Lehrrede, mit der er das „Rad des Dharma“ in Bewegung setzte. Wie auch in Bodhgaya finden Sie die Tempel und Klöster der verschiedenen buddhistischen Strömungen. Im Park steht eine Stupa, die an die Anfänge des Buddhismus erinnert. Übernachtung in Varanasi.  (1xF/-/-)

10. Reisetag: Varanasi, Tempel und Bazar


Am letzten Tag in Varanasi steht vormittags eine Citytour auf dem Programm. Sie besuchen den Bharat-Mata-Tempel, den Durga-Tempel sowie die Benares-Hindu-Universität, eine heute wieder sehr wichtige Institution für Yoga und Ayurvedisches Wissen. Den Nachmittag können Sie frei gestalten und es bleibt Zeit für einen Besuch des Bazars in der Altstadt. Übernachtung in Varanasi. (1xF/-/-)

11. Reisetag: Zugfahrt nach Haridwar


Freizeit in Varanasi. Genießen Sie es, am Ganges zu sitzen und das bunte Treiben zu beobachten oder weitere Besichtigungen zu unternehmen. Anschließend fahren Sie mit dem Zug durch die indische Landschaft in das knapp 800km entfernte Haridwar. Haridwar ist eine der sieben heiligsten Städte der Hindus und bedeutet so viel wie „Tor zu Gott“. Übernachtung im Zug.  (1xF/-/-)

12. Reisetag: Rishikesh


Nach Ankunft in Haridwar bringt Sie eine kurze Fahrt heute nach Rishikesh. Auf dem Weg besichtigen Sie den Shanti-Kunj-Ashram und den beeindruckenden Jain-Tempel. Die Stadt des Yoga ist das Ziel vieler Sinnsuchender und wurde auch im Westen durch den Besuch der Beatles bekannt. Hier gleicht der Ganges noch eher einem Gebirgsfluss als einem mächtigen breiten Strom, hier ist Mutter Ganga noch ein junges Mädchen, gerade erst auf der Erde angekommen. Durch die Vorberge des Himalaya schlängelt sich der Fluss, sein Ufer ist gesäumt von Tempeln und zahlreichen Yogaashrams. Hier sammeln sich die Sadhus und Yogis vor Ihrer langen Pilgerreise zur Quelle des Ganges hoch in den schneebedeckten Bergen. Nachmittags lernen Sie Rishikesh bei einem Spaziergang näher kennen und erleben das wunderschöne Aarti bei Parmath Niketan. Übernachtung in Rishikesh. (1xF/-/-)

13. Reisetag: Rishikesh und Vashisht Gufa


Heute besuchen Sie die 16 km außerhalb Rishikeshs gelegene Vashisht Gufa, eine heilige Höhle, in der die Sadhus schon vor Jahrhunderten meditierten. Erleben Sie die tiefe Ruhe und den Frieden, den dieser Platz ausstrahlt und entspannen Sie am Ufer des Ganges. Am Nachmittag Freizeit für eigene Erkundungen in Rishikesh. Übernachtung in Rishikesh.  (1xF/-/-)

14. Reisetag: Freier Tag in Rishikesh


Zeit für eigene Unternehmungen in und um Rishikesh. Übernachtung in Rishikesh.  (1xF/-/-)

15. Reisetag: Freier Tag in Rishikesh


Zeit für eigene Unternehmungen in und um Rishikesh. Übernachtung in Rishikesh.  (1xF/-/-)

16. Reisetag: Haridwar


Kurze Weiterfahrt nach Haridwar, wo Sie den Daksha-Mahadev-Tempel, den Anandamayi-Ma-Tempel sowie den Bazar der Stadt besichtigen. Weiterhin haben Sie Zeit, den heiligsten Badeplatz der Stadt, Hariki-Pauri, zu besuchen, der den exakten Austrittsort des Ganges aus dem Himalaya bezeichnet. Auch hier können Sie am Abend dem Lichterschauspiel des Aarti beiwohnen. Gemeinsames Abschieds-Abendessen und Übernachtung in Haridwar. (1xF/-/1xA)

17. Reisetag: Delhi


Am frühen Vormittag nehmen Sie Abschied von Rishikesh und fahren mit dem Expresszug über Haridwar nach Delhi. Hier angekommen besichtigen Sie zunächst die Altstadt Chandni Chowk und anschließend den Dilli Haat - den berühmten Open Air Markt. Übernachtung in Delhi. (1xF/-/-)

18. Reisetag: Abreise


Am Morgen Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Frankfurt. Ankunft am Nachmittag / gegen Abend.  (1xF/-/-)

Ihr Reiseexperte:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Reise unter folgender Rufnummer:

Björn Schümann
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
13.10.1830.10.18Es sind noch Plätze frei!
€ 2.790,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
26.12.1812.01.19Es sind noch Plätze frei!
€ 2.990,-
unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung

Zusatzbuchungen

LeistungPreis
Einzelzimmer-Zuschlag (2017)
650,-
Einzelzimmer-Zuschlag (2018)
680,-
Rail & Fly - Zugticket
(innerdeutsch in der 2. Klasse)
50,-

Leistungen

  • Economy-Flüge Frankfurt - Kalkutta & Delhi - Frankfurt
  • Übernachtungen in landestypischen Mittelklassehotels und guten Gästehäusern
  • Verpflegung: 16x Frühstück (F), 1x Abendessen (A)
  • Alle Zugfahrten & Transfers lauf Reiseverlauf
  • Alle Besichtigungen laut Reiseverlauf inkl. Eintrittsgelder
  • Deutschsprachige Reiseleitung

Nicht enthaltene Leistungen

  • Visagebühren Indien (z. Zt. USD 48,-; Online-Antrag 3 Wochen vor Abreise; Änderungen vorbehalten)
  • Reiseversicherungen

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 6
  • Max. Teilnehmerzahl: 16

Reiseleitung

  • Leonor Brugarola
    Leonor Brugarola ist gebürtige Spanierin und hat lange in Deutschland gelebt und gearbeitet. Sie spricht fließend Deutsch. Vor 20 Jahren hat sie Indien zu ihrer neuen Heimat gemacht. Im Anandpuri Ashram im Norden des Landes betreut Sie seitdem internationale Gäste im spirituellen Zentrum.

Weitere buchbare Leistungen

LeistungPreis
Flüge in der Business Class auf Anfrage

Hinweise

  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Einreise und Gesundheit

  • Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum für Indien. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Informationen zur Visabeantragung und zum Procedere senden wir Ihnen mit der Reisebestätigung zu.
  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben (Gelbfieberimpfung nur erforderlich, sofern man aus einem Infektionsgebiet einreist). Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphterie), Hepatitis A / (B) und ggfs. eine Malaria-Prophylaxe. Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Atmosfair Beitrag

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3.640 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 84,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
  • Restzahlung vor Reisebeginn: 21 Tage
  • Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl ist ein Rücktritt vom Reisevertrag seitens des Veranstalters bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn möglich.

Generelle Hinweise

  • Die Durchführung der Reise erfolgt in Zusammenarbeit mit einem befreundeten Veranstalter.
  • Stand: 12.07.17 (BS)
BildBild
Lupe

(Indien Rundreisen) (Indien Erlebnisreisen) (Indien Abenteuerreisen) (Indien Urlaub) (Indien Gruppenreise) Alltag in Indien (Reisen Indien) (Rundreisen Indien) (Erlebnisreisen Indien) (Abenteuerreisen Indien) (Urlaub Indien)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
26-02-2018-00-04-24