a&e erlebnis:reisen > Asien > Indien > Magische Tempel, Meer und Metropolen

Karnataka

Magische Tempel, Meer und Metropolen

Ich überquere den glitzernden Fluss und schon von Weitem sehe ich die Spitzen der Tempel in das rötliche Licht der Morgensonne getaucht. Gänsehaut-Feeling pur!

Begegnungen in Augenhöhe Indien erleben!

  • Jahrtausende Geschichte in Stein gemeißelt

  • Sie werden staunen in der UNESCO-Stätte Hampi

  • Tee- und Kaffee-Plantagen per Rad erkunden

  • Entspannung an Goas Stränden

  • Mumbai hautnah – zu Besuch im Slum

HoteGasthaus, Pension, Landhaus, FundukKulturhöhepunkteNaturlandschaftenStranderholungHomestayBegegnung, Projektbesuch
Diese Südindien-Reise im Überblick

Indien Reisen - Verlauf der Rundreise

Karnataka – Kaleidoskop der Kultur Indiens. In diesem Bundesstaat trifft die megamoderne quirlige Metropole auf jahrtausendealte UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Schon immer Heimat verschiedenster Kulturen und Ort vielfältigster Religionen und Königreiche, nehmen Sie die zahlreichen Nationaldenkmäler mit in vergangene Zeiten. Lassen Sie Ihren Blick über das weite Grün der Western Ghats, mit seinen zahlreichen Nationalparks und der einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt, streifen. Verlieren Sie sich in den magischen Tempelanlagen der Weltkulturerbe-Stätte Pattadakal, lassen Sie sich von den unwirklichen Felsformationen in Hampi beeindrucken und schlendern Sie durch die frühere Hauptstadt des mächtigen Vijayanagar-Königreiches. Dann können Sie Ihre gesammelten Eindrücke an den goldenen Stränden Goas entspannt Revue passieren lassen. Nicht umsonst sind Karnataka und Hampi in vielen Reisedepeschen für 2018 die Top Ziele.


1. Reisetag: Beginn in Bangalore
Willkommen in Karnataka


Nach Ankunft am Flughafen von Bangalore erfolgt der Transfer zum Hotel – willkommen auf Ihrer individuellen Indien-Rundreise. Je nach Ankunftszeit bleibt Zeit zum Akklimatisieren sowie für erste eigene Erkundungen in der Metropole. Übernachtung in Bangalore.
(-/-/-)

2. Reisetag: Bangalore – Mysore
Megametropole und Tanzbegeisterte Menschen im "Tanzdorf"


Das kosmopolitische Bangalore ist eine der fortschrittlichsten Städte Indiens und bietet neben modernster Architektur, prächtigen Gartenanlagen und schicken Bars auch zahlreiche alte Kulturschätze. Sie besuchen heute das Nityagram Dance Village (geschlossen montags und an Feiertagen). Hier kommen Tanzbegeisterte Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um die klassischen indischen Tänze zu erlernen. Die ausgesprochen schöne Umgebung prägt die Atmosphäre, so dass das Dorf wie eine Oase im indischen Trubel scheint. Sie können einer Tanzstunde beiwohnen und sich inspirieren lassen. Nach einer etwa 4 ½ stündigen Fahrt erreichen Sie Mysore: die kulturellste Stadt des Staates Karnataka. Übernachtung in Mysore. (1xF/-/-)

3. Reisetag: Mysore
Exkursion nach Srirangapatna & Stöbern in Mysore


Idyllisch auf einer Insel im Flussbett gelegen ist Srirangapatnam ein Garant für eine erlebnisreiche Fahrradtour. Sie radeln meist durch ländliche Gegend, auf Feldwegen durch die Dörfer, winken den Frauen auf dem Feld und begegnen bestimmt einem Ochsenkarren. Interessante Einblicke in das Landleben! Am Nachmittag geht es auf Tour durch Mysore, zunächst zum Teakholz-Sommerpalast des Tippu Sultans und zu Fuß hinauf zum Chamundi-Hill, wo Sie ein kolossaler Nandi-Stier, der Diener des Gottes Shiva, begrüßt. Auf dem Gipfel angekommen, werden Sie mit einem unvergesslichen Blick über die in die Abendsonne getauchte Stadt belohnt. Genießen Sie den farbenprächtigen Sonnenuntergang! Übernachtung in Mysore.

Mein persönlicher Reisetipp:
Am Sonntag können Sie das Lichterschauspiel am Stadtpalast erleben! 19 Uhr pünktlich! (1xF/-/-)

4. Reisetag: Mysore – Coorg
Von tibetischer Kultur zu üppig grünen Kaffeeplantagen


Nach einem entspannten Frühstück besuchen Sie den bunten des Devraja-Marktes, der zu den authentischsten Märkten ganz Asiens zählt. Bestaunen Sie die Vielfalt der Gemüsesorten und lassen Sie sich vom Charme dieses Ortes umfangen. Besonders ansehnlich und fotogen sind die Stände mit den pyramidenartig aufgetürmten knallbunten Gewürzen. Später machen Sie sich auf den Weg in die Western Ghats. Unterwegs halten Sie in Tibet und besuchen Bylakuppe, eine der größten tibetischen Exil-Kolonien auf dem indischen Subkontinent. Schon von Weitem erkennen Sie die tibetischen Flaggen und die in der Sonne glitzernden goldenen Dächer der Pagoden. Vielleicht gönnen Sie sich heute ein paar leckere Momos (tibetische Teigtaschen) als Mittagssnack? Weiter geht die Fahrt in die immer grüner werdenden Ausläufer der Western Ghats, bis Sie Ihr Ziel Coorg erreichen. Übernachtung in Coorg. (1xF/-/1xA)

5. Reisetag: Coorg
Per Drahtesel durch die Kaffeeplantagen


Genießen Sie in der frischen kühlen Morgenluft doch eine dampfende Tasse Kaffee und sehen Sie der Sonne zu, wie Sie die letzten Nebelschwaden aus den Wäldern treibt. Schwingen Sie sich mit Ihrem Reiseleiter aufs Fahrrad und radeln Sie den Kaveri-Fluss entlang bis zu einer Kaffeeplantage. Beim Lunch mit den Besitzern einer Kaffee-Plantage erfahren Sie später aus ersten Hand, was es bedeutet das Genussmittel anzubauen. Ihre Gastgeber freuen sich auf Ihre Fragen und Sie können einen Tour über die Plantage machen. Übernachtung in Coorg. (1xF/1xM/1xA)

6. Reisetag: Coorg – Hassan
Tempel-Time... wandeln durch 1.000 jährige Tempel


Das Grün der Plantagen und des Waldes zieht auf der heutigen Fahrt nach Hassan an Ihrem Fenster vorbei, bevor die Vegetation wieder karger wird Die aus der Hoysala-Zeit stammenden Tempel in Belur und Halebid gehören zu den bedeutendsten Beispielen der Hoysala-Architektur Indiens. Wandeln Sie durch die Anlagen und entdecken Sie die Detailverliebtheit der fast 1.000 Jahre alten Bauwerke. Übernachtung in Hassan. (1xF/-/-)

7. Reisetag: Hassan – Hampi
Fantastische Bauten in der UNESCO Weltkulturerbestätte


Eine lange Fahrtstrecke steht heute auf dem Programm. (ca. 7 Stunden). Belohnt werden Sie von einem der wohl unvergleichlichsten Orte Indiens – UNESCO Weltkulturerbestätte Hampi! Dem großen Epos Ramayana zufolge wurde Hampi einst von den Affenkönigen Bali und Sugriva und deren Botschafter Hanuman regiert. Um ihre Macht zu demonstrieren ließen die Affenkönige riesige Steine herabregnen. Diese unwirklichen Felsbrocken sind ein skurriler Rahmen für die Überbleibsel der alten Stadt Vijayanagar. Bis zu seinem flammenreichen Untergang 1565 lebte man in Saus und Braus in Vijayanagar, so der frühere Name. Dort, wo heute T-Shirts mit Konterfeis von Che Guevara, Bob Marley und Mahatma Gandhi und tibetische Klangschalen in kleinen, wackeligen Wellblechbuden über die Ladentheke gehen, handelten seinerzeit Kaufleute aus aller Welt mit Rubinen, Gewürzen und Baumwolle. Anstatt mit zerknüllten Rupienscheinen wurde mit Silber und Gold bezahlt. Reisende aus Italien, Portugal, Russland und der arabischen Welt berichteten über den Prunk und Pomp der Königstadt. Es heißt, dass Hampi seinerzeit mehr als eine Million Einwohner zählte und damit eine der größten Städte der Welt gewesen ist. Übernachtung in Hampi. (1xF/-/-)

8. Reisetag: Hampi
Don´t worry, be Hampi!


Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter entdecken Sie heute die altehrwürdigen Tempelanlagen von Hampi. Schlendern Sie durch das königliche und heilige Zentrum von Hampi und lassen Sie sich ein aufs andere Mal von der majestätischen Architektur beeindrucken. Die königliche Waage diente zum Beispiel dazu das Gewicht des Königs gegen Korn und Gold aufzuwiegen, welches dann den Armen gespendet wurde. Im 15 m langen Becken des reichverzierten Bades ließen es sich die Königinnen gutgehen. Die vergangene große Zeit ist hier allgegenwärtig. Im Hazara Ram-Tempel können Sie das Epos Ramayana anhand der vielen lebendigen Skulpturen nacherleben. Auf vielen gut erhalten Fresken sind Prozessionen von Elefanten, anmutige Tänzerinnen und Soldaten in prächtigen Rüstungen zu bewundern. Lassen Sie den Abend bei einem traumhaften Sonnenuntergang auf einer der Dachterrassen ausklingen und sich von der besonderen Atmosphäre berühren. Übernachtung in Hampi. (1xF/-/-)

9. Reisetag: Hampi
Landleben und Spaziergang am Fluss


Ein gemächlicher Spaziergang in das alte Heritage Dorf Anegundi erwartet Sie. Vorbei an grünen Reisfeldern und sich wiegenden Palmen erreichen Sie nach ca. 2 1/2 Stunden das 5.000 Jahre alte Dorf, das schon lange Zeit vor Hampi hier existierte. Neben dem alten Palast von Anegundi und dem Rangaswamy-Tempel bringen Ihnen auch die vielen alten Häuser den Lebenstil und die Kultur der vergangenen Ära näher. Nachmittags können Sie die Gegend in Eigenregie erkunden. Übernachtung in Hampi. (1xF/-/-)

10. Reisetag: Hampi – Badami
Pattadakel: noch mehr Weltkulturerbe!


Auf dem Weg nach Badami steht ein weiteres UNESCO-Weltkulturerbe auf Ihrem Programm. Die Wiege der hinduistischen Tempelarchitektur liegt in Aihole, wo Sie die verschiedenen hinduistischen, buddhistischen und jainistischen Tempel besuchen. Pattadakal ist seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe und der Virupaksha-Tempel einer der größten der frühen Chalukya-Tempel. Nach diesem weiteren Höhepunkt Ihrer Reise erreichen Sie am Nachmittag Badami. Übernachtung in Badami. (1xF/-/-)

11. Reisetag: Badami – Hubli
Höhlenerkundung in Badami


Auch in Badami wurden zur Zeit der Chalukya-Herrschaft viele Tempel und Höhlen zur Götterverehrung geschaffen. Entdecken Sie diese Höhlen nach einem entspannten Frühstück gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter und wandeln Sie inmitten Jahrtausende alter Kultur. Anschließend verlassen Sie Badami und machen sich auf den Weg nach Hubli, wo Sie heute übernachten. (1xF/-/-)

12. Reisetag: Hubli – Goa
Von goldenen Tempeln zu goldenen Stränden


Sie verlassen das kulturreiche Karnataka und machen sich auf an die palmengesäumte Küste Goas. Schon die Beatles ließen sich von der indischen Mythologie und den portugiesischen Einflüssen verzaubern und verbrachten prägende Jahre hier. Vorbei an Kokosnusspalmen und weißen Kirchen führt Sie Ihr Weg ans Arabische Meer. Übernachtung in Goa. (1xF/-/-)

13. - 14. Reisetag: Goa
Endlich Stranderholung...


Lassen Sie die vielen Eindrücke Ihrer Reise in der Hängematte Revue passieren, fahren Sie mit einem Scooter durch die Reisfelder und entdecken die vielen kleinen Orte und versteckten Buchten oder genießen Sie einfach nur die Abkühlung im Meer. Übernachtungen in Goa. (2xF/-/-)

15. Reisetag: Goa – Mumbai
Die Metropole der Gegensätze: Zu Besuch im Slum


Vielleicht werden Sie den Strand heute mit ein wenig Wehmut verlassen, aber der nächste Höhepunkt Indiens wartet bereits auf Sie. Per Flug geht es nach Mumbai – die Megametropole schlechthin: für den einen ein Moloch, für den anderen Sehnsuchtsort. Am Nachmittag besuchen mit der NGO Reality Tours den größten Slum Asiens – Dharavi. Auf etwa zwei Quadratkilometern leben hier nach Schätzungen ungefähr eine Million Menschen und die informelle Wirtschaft des Slums erwirtschaftet fast 700 Millionen Euro im Jahr. Die Reiseführer der NGO sind im Slum aufgewachsen und leben dort. Sie geben Ihnen einen faszinierenden Einblick in die vielen kleinen Betriebe und das alltägliche Leben in diesem Slum, der für viele Menschen ein Zuhause ist. Ein Großteil der Einnahmen dieser Tour geht direkt zurück in den Slum, womit Community Center, Schulen und Kindergärten finanziert werden. Übernachtung in Mumbai. (1xF/-/-)

16. Reisetag: Mumbai
Zwischen Kultur und Moderne unterwegs


Den Morgen beginnen Sie am Gateway of India direkt neben dem Taj Mahal Hotel in dem einst schon die Königin von England Ihren Tee trank. Ein Spaziergang durch Colaba führt Sie vorbei an Art-Deco Häusern, dem königlichen Yachtclub und dem bekannten Regal-Kino– vielleicht ein Tipp für heute Abend! Auch wenn Sie von den Bollywood-Filmen, die dort laufen kein Wort verstehen, ist es doch eindrucksvoll, wie vor jeder Vorstellung die indischen Gäste aufstehen, um gemeinsam die Nationalhymne zu singen. Nach dem Besuch des Prince of Wales Museums schauen Sie den Dabbawalas in der Victoria Station über die Schulter. Sie liefern das Mittagessen für viele tausende Inder von Zuhause ins Büro: eine unglaubliche logistischen Meisterleistung. Dann stehen die hängenden Gärten und das Mani Bhawan, was zu Ehren Mahatma Ghandis gebaut wurde auf dem Programm. Lassen Sie den Tag in einer der zahlreichen Dachterrassen-Bars am Marine Drive ausklingen oder schlendern Sie zum Chowpatty Beach, der sich abends in ein wahres Streetfood-Paradies verwandelt. Übernachtung in Mumbai. (1xF/-/-)

17. Reisetag: Ende in Mumbai
Freizeit für eigene Erkundungen


Auf dem Weg zum Flughafen überholen Sie ein letztes Mal die knatternden Tuk Tuks und erhaschen im Vorbeifahren einen letzten Blick auf den Ozean, bevor Sie vom Flugzeugfenster aus Indien langsam im Dunst verschwinden sehen. Namaste! (1xF/-/-)

Blick auf Reisplantagen von der Spitze des Hanuman Monkey, Hampi Valley

Ihr Reiseexperte für Indien:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Südindien-Reise unter folgender Rufnummer:

Björn Schümann
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
11.01.1930.04.19*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.815,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
01.05.1930.09.19*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.795,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
01.10.1919.12.19*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.875,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
* Bitte beachten Sie die nachfolgenden Preise pro Person im Doppelzimmer für die verschiedenen Teilnehmerzahlen:

ZEITRAUM 01.05.18 – 30.09.18
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.295,- / € 2.495,- / € 3.995,-
- 3 Teilnehmer: € 2.050,- / € 2.250,- / € 3.750,-
- 4-6 Teilnehmer: € 1.895,- / € 2.095,- / € 3.595,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 750,- / € 1.095,- / € 2.195,-

ZEITRAUM 01.10.18 - 19.12.18
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.450,- / € 2.695,- / € 4.450,-
- 3 Teilnehmer: € 2.200,- / € 2.450,- / € 4.195,-
- 4-6 Teilnehmer: € 2.050,- / € 2.250,- / € 3.995,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 850,- / € 1.195,- / € 2.495,-

ZEITRAUM 11.01.19 – 30.04.19
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.195,- / € 2.495,- / € 4.195,-
- 3 Teilnehmer: € 1.950,- / € 2.295,- / € 3.950,-
- 4-6 Teilnehmer: € 1.815,- / € 2.150,- / € 3.795,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 695,- / € 995,- / € 2.395,-

ZEITRAUM 01.05.19 – 30.09.19
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.150,- / € 2.450,- / € 3.995,-
- 3 Teilnehmer: € 1.915,- / € 2.250,- / € 3.750,-
- 4-6 Teilnehmer: € 1.795,- / € 2.095,- / € 3.595,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 695,- / € 1.050,- / € 2.295,-

ZEITRAUM 01.10.19 – 19.12.19
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.295,- / € 2.595,- / € 4.450,-
- 3 Teilnehmer: € 1.995,- / € 2.350,- / € 4.195,-
- 4-6 Teilnehmer: € 1.875,- / € 2.195,- / € 3.995,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 695,- / € 1.095,- / € 2.595,-

Bei Reisen, die in den Zeitraum vom 19.12.18-09.01.19 hineingehen, kann es zu Feiertagsaufpreisen kommen. Gerne machen wir Ihnen auf Anfrage ein konkretes Angebot für diesen Zeitraum.

Leistungen der Südindien-Reise

  • Economy-Flug Goa - Mumbai
  • Übernachtungen im Doppelzimmer in der gebuchten Hotelkategorie (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • Verpflegung: 16 x Frühstück (F), 1 x Mittagessen (M), 2 x Abendessen (A)
  • Rundreise inkl. Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen mit Fahrer
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgelder und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, örtlich wechselnde Reiseleitung (vorbehaltlich Verfügbarkeit; alternativ englischsprechend)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren Indien (z. Zt. USD 82,-; Online-Antrag 3 Wochen vor Abreise; Änderungen vorbehalten)
  • Reiseversicherungen

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 2

Hinweise zur Südindien-Reise

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS:
    HOTELKATEGORIE STANDARD:
    Bangalore: Pride Hotel
    Mysore: Manjula´s Home Stay
    Coorg: Coorg International
    Hassan: The Ashok Hassan
    Hampi: Krishna Palace Hampi
    Badami: Badami Court Hotel
    Hubli: Clarks Inn
    Goa: Regenta Resort Varca Beach
    Mumbai: Suba Palace
  • HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
    Bangalore: Chancery Hotel
    Mysore: The Windflower Resort & Spa
    Coorg: Heritage Resort
    Hassan: Hoysala Village Resort
    Hampi: Heritage Resort
    Badami: Krishna Heritage
    Hubli: Naveen Lakeside
    Goa: The Bay Agonda
    Mumbai: Abode Hotel
  • HOTELKATEGORIE DELUXE:
    Bangalore: The Leela Palace
    Mysore: Radisson Blu Plaza
    Coorg: Orange County Resort
    Hassan: The Gateway Hotel
    Hampi: Orange County Resort
    Badami: Krishna Heritage
    Hubli: Naveen Lakeside
    Goa: Novotel Goa Dona Sylvia Resort
    Mumbai: Vivanta by Taj President
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung der Flüge Frankfurt – Bangalore / Mumbai – Frankfurt behilflich. Preise je nach Verfügbarkeit und Saison. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen bzw. Rail & Fly-Ticket sind evtl. buchbar. Bitte anfragen!
  • Vor Ort werden folgende Sprachen gesprochen: Englisch, Hindi
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.
  • Aufgrund des Erlebnisreisecharakters ist diese Reise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität leider nicht geeignet. Gern beraten wir Sie bezüglich einer geeigneten Reise.

Einreise und Gesundheit für Indien

  • Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Informationen zur Visabeantragung und zum Procedere senden wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung zu.
  • Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage und vor Buchung Ihre Nationalität mit, so dass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!
  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben (Gelbfieberimpfung nur erforderlich, sofern man aus einem Infektionsgebiet einreist). Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphterie), Masern und Hepatitis A / (B). Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Atmosfair Beitrag der Südindien-Reise

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3.571 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 84,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Downloads für die Südindien-Reise

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Die Anzahlung beträgt 20% des Reisepreises
    Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: a&e erlebnis:reisen GmbH.
  • Stand: 06.03.19 (SS)
BildBild
Lupe

Bull-Tempel in Bangalore (Indien Rundreisen) Palast in Mysore (Indien Erlebnisreisen) Palast in Mysore (Indien Abenteuerreisen) Teeplantage (Indien Urlaub) Teepflanze in Indien (Indien Gruppenreise) (Reisen Indien) Virupaksha-Tempel in Hampi bei Sonnenaufgang (Rundreisen Indien) Badami Höhlentempel von Chalukya, Karnatka (Erlebnisreisen Indien) Tempel in Pattadakal (Abenteuerreisen Indien) Palolem Beach, Goa (Urlaub Indien) Blick auf das Wasser am Palolem Beach, Goa (Indien Reisen) Gateway of India, Mumbai (Indien Reisen) Victoria Terminus Bahnhof, Mumbai (Indien Rundreisen) Sonnenuntergang am Chowpatty Beach (Indien Erlebnisreisen)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
23-04-2019-06-34-07