a&e erlebnis:reisen > Asien > Indien > Exotisches Südindien

Südindien

Exotisches Südindien

Von außen tönt der Rhythmus der Stadt. Die Zeremonie und Gesänge beginnen und ich finde Ruhe im Inneren der Tempelmauern. Das Licht und die Farben ziehen mich in Ihren Bann. Eine schöne Einstimmung auf mein Abenteuer hier in Indien!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Durch die Kanäle der Backwaters gleiten

  • Hautnah – eine Hinduismus-Zeremonie erleben

  • Prachtvolle Paläste in Chettinad bewundern

  • Die Sinne von Gewürzdüften verzaubern lassen

  • Auf Pirsch zu den wilden Tieren im Dschungel

  • Auroville – ein spiritueller Zukunftsblick

HotelExpeditionsfahrzeugKulturhöhepunkteNaturlandschaftenTierbeobachtungBootsfahrt, ExpeditionskreuzfahrtHomestay
Reise im Überblick

Indien Reisen - Verlauf der Rundreise

Erhabene Tempelanlagen, tiefe Mangrovenwälder und Bootstouren auf verschlungenen Wasserwegen: Erleben Sie Südindien von seiner Schönsten Seite. Ihre Reise beginnt an der Koromandelküste, wo sich faszinierende Tempelbauten gen Himmel erheben und das Meer für eine immerwährende sanfte Geräuschkulisse sorgt. Im größten esoterischen Zentrum Indiens – der internationalen Stadt Auroville erleben Sie die Umsetzung einer gesellschaftlichen Utopie und lassen das beeindruckende Kulturerbe von Thanjavur mit dem Gott Shiva gewidmeten Brihadishwara-Tempel auf sich wirken. Es wird Sie ebenso sehr in seinen Bann ziehen wie die jahrhunderte alte Steinmetzkunst der hiesigen Bevölkerung. An Bord eines typischen Kettuvallam schippern Sie die romantischen Wasserwege der Backwaters entlang und genießen die prächtige Landschaft, eine Welt voller Lagunen, Seen und Flüsse. Am Ziel Ihrer Bootstour erwartet sie ein besonderes Highlight Ihrer Reise – das traditionelle Tanzdrama Kathakali in Cochin, welches Sie in die hinduistische Mythologie entführt.


1. Reisetag: Willkommen an der Koromandelküste


Bei Ankunft in Chennai werden Sie bereits erwartet und fahren ins ca. 50 km entfernte Mahabalipuram, zu Ihrem Hotel. Die Küstenstadt aus dem 7. Jahrhundert, auch als Mamallapuram bekannt, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und lockt mit unzähligen Tempeln und Felsenkammern der Dravidian Architektur mit ihrem üppigen, fast barocken Stil – begeben Sie sich nachmittags auf einen unvergleichlichen Spaziergang zum alten Leuchtturm von Mahabalipuram (optional). Übernachtung in Mahabalipuram.
(-/-/-)

2. Reisetag: Mahabalipuram


Ganz authentisch – mit Fahrrädern, die von der lokalen Bevölkerung zum Pendeln benutzt werden, fahren Sie am Morgen zu einem Fischerdorf, welches im Jahr 2004 vom Tsunami zerstört und von deutschen Hilfsorganisationen wiederaufgebaut wurde und tauchen ein in das Alltagsleben seiner Bewohner. Sie schauen einheimischen Steinmetzen über die Schulter und genießen die atmosphärische Kulisse mit Palmen und Tempeln. Zurück in Mahabalipuram erkunden Sie mit Ihrem Reiseleiter die Stadt. Malerisch schmiegt sich der Küstentempel an den goldgelben Strand. Mit Meeresrauschen im Ohr gelangen Sie zum Flachrelief "Herabkunft der Ganga" oder auch "Arjuna's Buße" genannt. Der Anblick ist spektakulär! Das Flachrelief, aus einem Stein geschlagen, ist unglaubliche 31 m lang und 9 m hoch und wird von über 100 verschiedenen göttlichen und halbgöttlichen Figuren verziert. Kein Wunder, dass die Stätte zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Im Anschluss besuchen Sie die 5 Rathas, einen monolithischen Tempel, die einen Prozessionswagen abbilden. Der erste spannende Tag Ihrer Indien-Reise neigt sich dem Ende zu, viele weitere spannende werden folgen. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-)

3. Reisetag: Utopie in Auroville & Pondicherry


Der 1968 gegründete universelle Ort Auroville ist wohl eines der größten esoterischen Zentren Indiens. In verschiedenen Kommunen leben hier über 2.000 Menschen aus verschiedenen Nationen. Sie unternehmen hier einen Spaziergang, bevor es nach Pondicherry geht. Die kleine Stadt besticht durch ein ganz besonderes Flair – kleine baumbestandene Boulevards, koloniale Gebäude und lange Sandstrände erwarten Sie hier. Zu Fuß entdecken Sie das französische Viertel und auch der Besuch des Sri Aurobindo Ashram darf nicht fehlen, ein Vorläufer Aurovilles. Übernachtung in Pondicherry. (1xF/-/-)

4. Reisetag: In den Mangroven


Die grünen Mangrovenwälder sind eine Welt für sich, deren Kanäle Sie heute bei einer Bootstour erkunden. Dann geht die Fahrt weiter. Der Lord Shiva-Tempel in Gangaikonda Cholapuram gibt Ihnen einen ersten Vorgeschmack, was Sie die nächsten Tage in der Region erwarten wird. Sie setzen Ihre Reise landeinwärts fort in die ehemalige Hauptstadt der Chola-Dynastie, Thanjavur, wo Sie die heutige Nacht verbringen. (1xF/-/-)

5. Reisetag: Handwerkskunst in Thanjavur


Mit Ihrem Reiseleiter gehen Sie auf Entdeckungstour durch diese gemütliche Stadt. Die Künstler und Steinbildhauer der Werkstätten in Thanjavur erschaffen seit vielen Jahrhunderten wahre Meisterwerke, die heute zum Teil als UNESCO Weltkulturerbe gewürdigt werden. Der riesige Turm des Brihadishwara-Tempels überragt die Dächer der Stadt und besticht durch seine Bauweise. Kurios: Der Tempel wirft keine Schatten auf den Boden und nur Hindus dürfen sein heiliges Inneres betreten! Kulturell geht es weiter! Sie besuchen die Thanjavur Art Gallery, die eine beachtliche Sammlung an Chola-Bronze-Statuen beherbergt, und die Mahal-Bibliothek, die über 30.000 indische und europäische Manuskripte auf Palmblättern beherbergt. Im Anschluss betreten Sie eine Bronze-Manufaktur und schauen den Handwerkern gespannt über die Schulter. Übernachtung in Thanjavur. (1xF/-/-)

6. Reisetag: Prachtvolle Villen in der Region Chettinad


Auf dem Weg nach Chettinad halten Sie in Trichy, der "kleinen heiligen Stadt" welche es heute zu besichtigen gilt. Der sehr gut erhaltene Sri Ranganathaswamy-Tempel hat eine mit vielen kleinen Figuren gespickte Fassade, teilweise sogar bunt eingefärbt, wodurch ein ganz besonderes Bild entsteht. Dann erreichen Sie, nach einem schweißtreibenden Aufstieg von 437 Stufen, den Gipfel des 83 m hohen Felsens auf dem der Rock-Fort-Tempel thront und werden mit einem atemberaubenden Ausblick belohnt! Sie fahren weiter nach Chettinad. Die 76 Dörfer der Region zeichnen sich durch eine besondere und prachtvolle Architektur aus, die auf den früheren Wohlstand der hier ansässigen Händlerkaste zurückzuführen ist. Die großzügig mit Marmor und Teak ausgestatteten Villen erzählen von einer Zeit, als die Bewohner vielfältige Eindrücke von ihren Reisen mitbrachten und so sowohl asiatische als auch westliche Elemente in ihre Bauwerke einfließen ließen. Übernachtung in Chettinad. (1xF/-/-)

7. Reisetag: Madurai erkunden


Sie verlassen Chettinad und brechen auf in Richtung Madurai, welches aufgrund seiner historischen und kulturellen Bedeutung auch das Athen des Ostens genannt wird. Madurai ist die älteste Stadt in Tamil Nadu und liegt am Ufer des Flusses Vaigai. Der fast 2.000 Jahre alte Meenakshi-Devi-Tempel lädt mit seiner Größe her, die fast eine eigene Stadt darstellt, zu einer Erkundung ein. Auch der Thirumalao-Nayak-Palast steht diesem in nichts nach. Vom mächtigsten König der Nayaks gebaut, war dieser Palast zur Blütezeit viermal so groß und beherbergte den kompletten königlichen Hof. Sie besichtigen den Vaniyur Mariamman Tempel, welcher von einem großen grabenförmigen Teich, dem Vaniyur Mariamman Teppakulam, umgeben ist. Als Art "Festung" spiegelt sich der Tempel im Wasser des Teiches. Wollten Sie schon immer mal einer Zeremonie in einem Tempel beiwohnen? Am Abend bekommen Sie im Meenakshi-Devi-Tempel die einmalige Gelegenheit dazu. Bei der Zeremonie "Bedtime of the God" lauschen Sie den Klängen uralter traditioneller Gesänge, während vom Schrein aus gepredigt wird. Überwältigt von diesen Eindrücken schlummern Sie heute ein. Übernachtung in Madurai. (1xF/-/-)

8. Reisetag: Auf Elefantenpirsch im Periyar-Nationalpark


Heute reisen Sie in den Bundeststaat Kerala. Die Fahrt führt Sie durch sehr fruchtbares Gebiet, zahlreiche Plantagen für Tee, Kaffee, Karadamom, Pfeffer und Kautschuk formen das Landschaftsbild. Wenn die Zeit es erlaubt können Sie an einer der Plantagen halten. Ihr heutiges Ziel ist Periyar. Die wald- und artenreiche Gegend um den Periyar-See liegt auf einer Höhe von 900 und 2.000 Meter und beherbergt u.a. Elefanten, Gaurs, Hirsche, Wildschweine, Tiger und Antilopen. Am Abend erleben Sie die Natur der Western Ghats bei einer Jeeptour, bevor Sie einer Show des Kalarippayat, einer alten indischen Kampfkunst, beiwohnen. Früher präsentierten die zwei furchtlosen Kämpfer jeweils einen Herrscher und trugen Konflikte aus. Heute ist diese Art des waffenlosen Kampfes wieder aufgelebt. Beobachten Sie fasziniert die Körperbeherrschung der Sportler. Übernachtung in Periyar. (1xF/-/-)

9. Reisetag: Bootssafari & Dschungel in Periyar


Früh am Morgen brechen Sie zu einer Wanderung durch den immergrünen Regenwald des Nationalparks auf und erhaschen einen Blick auf die Vielzahl von Schmetterlings- und Vogelarten der Gegend. Die Geräusche des Waldes umgeben Sie und Blumenduft steigt Ihnen in die Nase, ein fest der Sinne! Noch voller betörender Sinneseindrücke finden Sie sich zum Kochkurs bei einer indischen Familie im Ort ein. Mit Spaß und viel Lachen zaubern Sie gemeinsam ein köstliches Mittagsmahl – hmm lecker! Gestärkt starten Sie die Boots-Safari durch das spannende Gebiet des Periyar-Nationalparks (zusammen mit anderen Gästen). Entlang der Wasserwege tauchen immer wieder Tiere wie Bisons, Rehe oder manchmal auch Tiger auf. Elefanten können oft am Ufer beim Trinken beobachtet werden. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/1xM/-)

10. Reisetag: Kumarakom


Die saftig grünen Büsche der Teeplantage begrüßen Sie schon von Weitem. Sie halten an einer Teeplantage, Busch für Busch reihen sich die Teebäume aneinander und führen galant über die Hügel. Die freundlichen PflückerInnen winken Ihnen zu, vielleicht halten Sie ein Schwätzchen mit ihnen? Ihr Tagesziel ist Kumarakom inmitten der Backwater-Region. Lilliengesäumte Wasserläufe, saftige Mangoplantagen und Reisfelder begrüßen Sie. Übernachtung in Kumarakom. 

Alternativ können wir Ihnen auch gern die Übernachtung auf einem Boot in den Backwaters anbieten. 
(1xF/-/-)

11. Reisetag: Bootstour durch die Backwaters


Heute erkunden Sie die zauberhafte Lagunenwelt der Backwaters mit einem komfortablen Kettuvallam. Dieses Erlebnis wird oft als Höhepunkt einer Südindienreise beschrieben und führt Sie durch das einzigartig verzweigte Wassernetz. Lehnen Sie sich zurück – es ist Zeit zum genießen. Per Fahrzeug erreichen Sie dann Cochin. Der Ort war schon in der Antike ein bekannter Handelsplatz für Gewürze. Wegen der engen Bezüge zu ihrer ausgeprägten und bewegten Geschichte und der ausgesprochen reizvollen Lage auf vielen kleinen Inseln gehört Cochin zu den schönsten Städten Indiens. Übernachtung in Cochin. (1xF/1xM/-)

12. Reisetag: Kultur pur in Cochin


Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter entdecken Sie heute die vielen Sehenswürdigkeiten dieser facettenreichen Stadt. Von der Strandpromenade aus bewundern Sie die fotogenen chinesischen Senknetze. Sie besichtigen den Mattancherry-Palast, dessen erlesene Wandmalereien von Szenen aus dem Ramayana-Epos inspiriert sind (freitags geschlossen). Das jüdische Viertel mit seiner 1568 erbauten Synagoge (freitags und samstags geschlossen) und die Kirche des heiligen Franziskus bilden den heutigen Abschluss der Besichtigungstour. Was für eine schöne Stadt! Am Abend erwartet Sie ein weiteres Highlight Ihrer Reise: Der Besuch eines traditionellen Kathakali Tanzdramas. Die sehr aufwendig geschminkten und prächtig kostümierten Tänzer erzählen Geschichten aus der hinduistischen Mythologie in Mimik und Gestik – ein faszinierendes Erlebnis. Übernachtung in Cochin. (1xF/-/-)

13. Reisetag: Küstenstadt Kozhikode


Nicht weit entfernt vom Strand Kappad, wo einst Vasco da Gama anlandete liegt Kozhikode, das ehemalige Zentrum des Gewürzhandels im Norden des heutigen Kerala. Die religiöse und geschichtliche Vielfalt der Stadt spiegeln sich in den zahlreichen Tempeln, Moscheen und Kirchen wieder – unternehmen Sie doch einen Vormittags-Streifzug durch die Stadt. Am Nachmittag lernen Sie bei einem Treffen das Team von Kabani und deren Projekt zum nachhaltigen Tourismus kennen und erfahren etwas über die Aktivitäten in der Bergregion von Wayanad. Zum Abschluss treffen Sie auf die Frauenrechtlerinnen-Gruppe Anweshi. Zeit zum Entspannen haben Sie am Abend am Kozhikode Beach – lassen sich sich nicht den Sonnenuntergang mit Blick auf den alten Leuchtturm entgehen! Übernachtung in Kozhikode. (1xF/-/-)

14. Reisetag: Wayanad - In die grünen Berge


Der Name Wayanad ist eine Ableitung der Worte Vayal Nadu, was soviel bedeutet wie Land der Reisfelder. Die Region verwöhnt das Auge mit nebelverhangenen Berggipfeln, tiefen Wäldern und einer üppigen Flora und Fauna und ist bereits seit prähistorischen Zeiten besiedelt. Auf einem Spaziergang durch eines der pittoresken Dörfer begegnen Sie den Einwohnern und kommen ins Gespräch. Sie winken den Kindern zu, die verschmitzt um die Hausecke gucken – herzliche Begegnungen erwarten Sie! Auf einer leichten Wanderung durch die Manikkunnu Hills lassen Sie die erhabene Atmosphäre dieses Ortes auf sich wirken und besuchen einen dem Gott Vishnu geweihten kleinen Dschungel-Schrein. Übernachtung in Wayanad. (1xF/-/1xA)

15. Reisetag: Landwirtschaft und Kunsthandwerk in Wayanad


Gemächlich spazieren Sie durch das Dorf und erfahren dabei etwas über den wichtigsten Wirtschaftszweig der Region und dessen Bedeutung für die lokale Bevölkerung. Der aromatische Duft unzähliger Gewürzpflanzen liegt in der Luft – Herrlich! Sie lernen einiges über die Kultivierung und Züchtung dieser Pflanzen und vor welche Herausforderungen die Bauern beim Anbau gestellt werden. Eines der hier ansässigen Frauenprojekte ist das „Uravu“. Es setzt sich dafür ein, konventionelles Baumaterial durch den nachhaltigen Rohstoff Bambus zu ersetzen. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/1xM/1xA)

16. Reisetag: Fahrt nach Mysore


Die Reise durch den Süden Indiens führt Sie nach Mysore, die kulturellste Stadt des Staates Karnataka und einstige Hauptstadt der Wodeyar-Dynastie. Die Stadt ist durchdrungen vom historischen Erbe und überrascht mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten. Vom Markttrubel umgeben, finden Sie sich am Nachmittag inmitten des bunten und trubeligen Devraja-Marktes wieder. Bestaunen Sie die Vielfalt an Gemüsesorten und tauchen Sie ein in den Charme des Marktes und seiner HändlerInnen. Besonders ansehnlich und fotogen sind die Stände mit pyramidenartig aufgetürmten, knallbunten Gewürzen. Shoppen Sie noch ein paar Souvenirs, bevor sich Ihre Indien-Reise so langsam dem Ende zuneigt. Übernachtung in Mysore. (1xF/-/-)

17. Reisetag: Exkursion nach Srirangapatna & Stöbern in Mysore


Idyllisch auf einer Insel im Flussbett gelegen ist die Kleinstadt Srirangapatna ein Garant für geschichtsträchtige und imposante Sehenswürdigkeiten. Sie schwingen sich aufs Fahrrad und begeben sich auf Entdeckungsreise zu den ruhigen, gelegentlich hektischen aber immer einzigartigen Uferplätzen des Flusses. Eine wunderbare Gelegenheit diese inspirierende Kulisse ausgiebig aus sich wirken zu lassen. Der Nachmittag gehört ganz dem Sightseeing in Mysore – Sie besichtigen den fantastischen Maharadscha-Palast und genießen den Ausblick vom Chamundeshwari-Tempel. Dieser liegt malerisch 3 km südlich von Mysore auf den Chamundi-Hügeln und erhöht diese mit seiner Pyramiden-Form. Übernachtung wie am Vortag. (1xF/-/-)

18. Reisetag: Bangalore und Abschied


Eine ca. 4-stündige Fahrt bringt Sie nach Bangalore, die drittgrößte Stadt Indiens, die sich in den letzten Jahren zum IT-Zentrum entwickelt hat. Die City-Tour führt Sie zum Bangalore-Palast, der im Tudor-Stil dem Schloss in Windsor ähnelt, in die Lal-Bagh-Gärten, gönnen Ihnen anschließend eine willkommene Verschnaufpause vom Trubel. Rechtzeitig werden Sie zum Flughafen gebracht und es heißt Abschied nehmen von diesem so facettenreichen Land. (1xF/-/-)

Ihr Reiseexperte:

Sie erreichen Ihre/n Ansprechpartner/in für diese Reise unter folgender Rufnummer:

Björn Schümann
Telefon:
Email:

Termine und Preise

vonbisPlätzePreis% Preisbuchen
01.10.1730.04.18*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.750,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
01.05.1830.09.18*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.650,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
01.10.1819.12.18*Es sind noch Plätze frei! ab € 1.850,- unverbindliche Anfrage senden Verbindliche Buchung
Standard-Hotels bei 4 Teilnehmern pro Person
* Bei den oben genannten Preisen handelt es sich um die Ab-Preise in den jeweiligen Saisonzeiten in der günstigsten Hotelkategorie. Nachfolgend finden Sie die Preise pro Person im Doppelzimmer für die verschiedenen Saisonzeiten, Hotelkategorien und Teilnehmerzahlen:

ZEITRAUM 01.06.17 – 30.09.17
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.150,- / € 2.495,- / € 3.095,-
- 3 Teilnehmer: € 1.895,- / € 2.225,- / € 2.795,-
- 4-7 Teilnehmer: € 1.595,- / € 1.995,- / € 2.595,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 595,- / € 895,- / € 1.595,-

ZEITRAUM 01.10.17 - 30.04.18
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.250,- / € 2.650,- / € 3.815,-
- 3 Teilnehmer: € 1.995,- / € 2.395,- / € 3.595,-
- 4-7 Teilnehmer: € 1.750,- / € 2.150,- / € 3.295,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 715,- / € 1.095,- / € 2.095,-

ZEITRAUM 01.05.18 - 30.09.18
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.195,- / € 2.550,- / € 3.195,-
- 3 Teilnehmer: € 1.925,- / € 2.275,- / € 2.915,-
- 4-7 Teilnehmer: € 1.650,- / € 1.995,- / € 2.675,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 650,- / € 995,- / € 1.650,-

ZEITRAUM 01.10.18 - 19.12.18
Hotelkategorien Standard / Superior / Deluxe
- 2 Teilnehmer: € 2.395,- / € 2.795,- / € 3.995,-
- 3 Teilnehmer: € 2.095,- / € 2.550,- / € 3.695,-
- 4-7 Teilnehmer: € 1.850,- / € 2.295,- / € 3.395,-
- Einzelzimmer-Zuschlag: € 795,- / € 1.195,- / € 2.395,-

Bei Reisen, die in den Zeitraum vom 19.12.17-09.01.18 hineingehen, kann es zu Feiertagsaufpreisen kommen. Gerne machen wir Ihnen auf Anfrage ein konkretes Angebot für diesen Zeitraum.

Leistungen

  • Übernachtungen im Doppelzimmer in der gebuchten Hotelkategorie (vorbehaltlich Verfügbarkeit)
  • 17 x Frühstück (F), 3 x Mittagessen (M), 2 x Abendessen (A)
  • Rundreise inkl. Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen mit Fahrer
  • Ausflüge, Besichtigungen inklusive Eintrittsgeldern und Transfers wie im ausführlichen Reiseverlauf beschrieben
  • Deutschsprechende, örtlich wechselnde Reiseleitung (vorbehaltlich Verfügbarkeit; alternativ englischsprechend)

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge
  • Visagebühren Indien (z. Zt. USD 50,-; Online-Antrag 3 Wochen vor Abreise; Änderungen vorbehalten)
  • Reiseversicherungen

TeilnehmerInnen

  • Min. Teilnehmerzahl: 2

Hinweise

  • VORAUSSICHTLICHE HOTELS:
    HOTELKATEGORIE STANDARD:
    Mahabalipuram: Ideal Beach Resort
    Pondicherry: Hotel Atithi
    Thanjavur: Sangam Hotel
    Chettinad: Chettinadu Mansion
    Madurai: Astoria Hotels
    Periyar: Wild Corridor Resort and Spa
    Kumarakom: Backwater Heritage Homestay
    Cochin: Casino Hotel
    Kozhikode: Malabar Gate
    Wayanad: Dhanagiri Homestay
    Mysore: Manjula´s Homestay
  • HOTELKATEGORIE SUPERIOR:
    Mahabalipuram: Ideal Beach Resort
    Pondicherry: Le Pondy
    Thanjavur: Ideal River View Resort
    Chettinad: Chidambra Vilas
    Madurai: Fortune Pandiyan Hotel
    Periyar: Muthoot Cardamon County
    Kumarakom: Aveda Resorts and Spa
    Cochin: The Killians Boutique Hotel
    Kozhikode: The Raviz Resort & Spa
    Wayanad: The Windflower Resort & Spa
    Mysore: Royal Orchid Metropole
  • HOTELKATEGORIE DELUXE:
    Mahabalipuram: Rad. Blu Resort Temple Bay
    Pondicherry: Palais De Mahe
    Thanjavur: Svatma
    Chettinad: Visalam
    Madurai: Heritage Madurai
    Periyar: Spice Village
    Kumarakom: Coconut Lagoon
    Cochin: Malabar House
    Kozhikode: The Raviz Resort & Spa
    Wayanad: Wayanad Wild
    Mysore: Radisson Blu Plaza
  • Es werden, sofern nicht anderweitig ausgewiesen, die jeweiligen Standardzimmer in der gebuchten Hotelkategorie gebucht.
  • Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung der Flüge Frankfurt – Chennai / Bangalore – Frankfurt behilflich. Preise je nach Verfügbarkeit und Saison. Anschlussflüge ab anderen deutschen Flughäfen bzw. Rail & Fly-Ticket sind evtl. buchbar. Bitte anfragen!
  • Änderungen des Tourverlaufs aufgrund aktueller politischer, klimatischer oder organisatorischer Gegebenheiten bleiben vorbehalten.

Einreise und Gesundheit

  • Einreise: Für die Einreise benötigen Reisende mit deutscher Staatsangehörigkeit den Reisepass und ein Visum. Der Reisepass muss noch 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Informationen zur Visabeantragung und zum Procedere senden wir Ihnen mit der Buchungsbestätigung zu.
  • Impfungen: Es sind keine Impfungen vorgeschrieben (Gelbfieberimpfung nur erforderlich, sofern man aus einem Infektionsgebiet einreist). Empfohlen werden die Standardimpfungen (Polio, Tetanus, Diphterie) und Hepatitis A / (B). Wir empfehlen einige Wochen vor Abreise aktuelle Informationen bei den Tropeninstituten einzuholen.

Atmosfair Beitrag

  • Für den Hin- und Rückflug für eine Person entstehen klimarelevante Emissionen in Höhe von etwa 3.936 kg.
    Durch einen freiwilligen Beitrag in Höhe von € 92,- an ein Klimaschutzprojekt können Sie zur Entlastung unseres Klimas beitragen.
    Sie erhalten eine Spendenbescheinigung und können diesen Betrag von der Steuer absetzen. Mehr dazu finden Sie unter www.atmosfair.de

Allg. Zahlungsmodalitäten & Hinweise

  • Die Anzahlung beträgt 20% des Reisepreises
    Restzahlung: 21 Tage vor Reisebeginn

Generelle Hinweise

  • Veranstalter: a&e erlebnis:reisen GmbH.
  • Stand: 26.07.17 (BS)
BildBild
Lupe Unsere Begegnungen in SüdindienUnsere Begegnungen in Südindien

Reisegeschichten

Unsere Begegnungen in Südindien

"Die meisten local guides waren sehr offen und mitteilsam, besonders die Jüngeren."

H.+H.D., Indien
weiter lesen
Unsere Begegnungen in Südindien

Unsere Begegnungen in Südindien

Überall freundliche und aufgeschlossene Kontakte mit der Bevölkerung, z.B. am Nationalfeiertag in Mahabalipuram lebhafte Unterhaltung inkl. Fotosession (von beiden Seiten) mit einer Gruppe von Indern (sehr aufgeschlossen, wissbegierig und herzlich!). [...] Die meisten local guides waren sehr offen und mitteilsam, besonders die Jüngeren (Stalinn in Mahabalipuram / Arul in Pondicherry / Ragunath in Mysore).

Freuen auch Sie sich auf fröhliche Begegnungen in Indien: Südindien - Exotisches Südindien

VerfasserIn des Reiseberichts: H.+H.D.

schließen
Lupe

(Indien Rundreisen) Tempel in Mahabalipuram (Indien Erlebnisreisen) (Indien Abenteuerreisen) Meenakshi-Hindu-Tempel in Madurai (Indien Urlaub) (Indien Gruppenreise) Minakshi-Sundareshvara-Hindu-Tempel in Madurai (Reisen Indien) Stausee im Periyar-Nationalpark (Rundreisen Indien) (Erlebnisreisen Indien) (Abenteuerreisen Indien) Teepflückerinnen in Südindien (Urlaub Indien) (Indien Reisen) Asiatische Elefanten in Indien (Indien Reisen) (Indien Rundreisen) (Indien Erlebnisreisen) Sundareshvera-Hindu-Tempel in Madurai (Indien Abenteuerreisen) Palast in Mysore (Indien Urlaub) (Indien Reisen) Chettinad Palast, Tamil Nadu (Indien Reisen)
Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
22-02-2018-00-01-39