a&e erlebnis:reisen > Amerika > Honduras

Ihre Suchanfrage wird bearbeitet, bitte haben Sie einen Moment Geduld.
Reisen werden gesucht

Honduras Reisen

Reiseauswahl ändern
zurück zu allen Erlebnisreisen
Suche
Bunter Bus in Guatemala

Honduras - Nicaragua - Guatemala Reisen

Best of Mesoamerika

Die Pracht und Vielfalt der bunten Farben, die raffiniert geschnitzten Holzmasken und die lebhafte Atmosphäre auf dem Markt versetzen mich in Begeisterung! Und die Düfte lassen mich einen tiefen Atemzug nehmen...

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Gruppenreise
  • 2 bis 12 Teilnehmer
  • ab Guatemala City / an Managua
  • 14 Tage
ab € 2.310,-
  • Mitten hinein in das lebhafte und bunte...

  • Über den Atitlán-See zu den Maya-Ursprüngen...

  • Antigua und ihr koloniales Flair entdecken

  • Im Nebelwald am Yojoasee wandern

  • Die Ruinen von Copán und deren Geschichte...

Routenkarte zur Reise Best of Mesoamerika

Routenkarte zur Reise Best of Mesoamerika

El Salvador - Honduras - Guatemala Reisen

Bunte Welt der Maya

Gespannt blicke ich aus dem Fenster und sehe das grüne Hochland an mir vorbeiziehen. Der Fahrtwind spielt mit meinen Haaren während sich vor mir langsam die Vulkane am Atitlán-See erheben. Majestätisch!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Gruppenreise
  • 2 bis 16 Teilnehmer
  • ab/an Guatemala City
  • 15 Tage
ab € 3.030,-
  • Antigua – die Perle im Hochland Guatemalas...

  • Mittendrin im traditionellen Leben am...

  • Auf farbenprächtigen Märkten um Waren...

  • Den imposanten Vulkan Santa Maria bestaunen

  • Per Boot entlang von Seerosenfeldern treiben

Routenkarte zur Reise Bunte Welt der Maya

Routenkarte zur Reise Bunte Welt der Maya

Honduras Reisen

Individualreisen & Sondergruppen

Sie haben besondere Reisewünsche? Für individuelle Sondergruppen – von Freundeskreisen bis zu Einzelreisenden – arbeiten wir je nach Wünschen und Budget Ihre persönliche Traumreise nach Honduras aus!

Begegnungen in Augenhöhe erleben!

  • Maßgeschneiderte Individualreise
  • ab 1 Teilnehmer
  • ab/an Wunschort!
auf Anfrage
  • Honduras individuell entdecken!

  • Auch in Kombination mit den Nachländern

  • Reisen "handmade" nach Ihren Wünschen

  • Tagesgestaltung nach Ihrem Geschmack

  • Luxus oder Abenteuer – Sie haben die Wahl!

Routenkarte zur Reise Individualreisen & Sondergruppen

Routenkarte zur Reise Individualreisen & Sondergruppen
3 Reisen gefunden | 1 - 3
1

Allgemeine Informationen zu Honduras Reisen

Die beste Reisezeit für Honduras Reisen
Das zentralamerikanische Land Honduras ist im Norden durch das Karibische Meer und im Süden durch den Pazifik begrenzt. An der Karibikküste herrscht tropisch-feuchtes Klima mit gleichmäßig über das Jahr verteilten Niederschlägen. Im Unterschied dazu unterscheidet man an der Pazifikküste eine Regen- und eine Trockenzeit. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober und die Trockenzeit von November bis April. Die klimatischen Bedingungen in Zentral-Honduras hängen stark von den unterschiedlichen Höhenlagen ab. So unterscheidet man die heiße Zone (tierra caliente, bis 1.000 m), die gemäßigte Zone (tierra templada, 1.000 - 2.000 m) und die kalte Zone (tierra fria, über 2.000 m). In der heißen Zone betragen die Höchsttemperaturen 28 – 32 °C und die Luftfeuchtigkeit ist hoch. Die gemäßigte Zone erreicht maximale Temperaturen von 25 – 30°C und in den kühlen Bergregionen kann das Thermometer nachts auch bis nahe an die 0°C Grenze fallen. Die Hauptstadt Tegucigalpa liegt auf 980 m Höhe und hat, abgesehen von den Monaten März bis Mai, ein angenehmes Klima. Mit Regenfällen ist in der Hauptstadt vor allem von Mai bis Oktober zu rechnen.
Als beste Reisezeit für Honduras empfehlen wir die Monate November bis April, wenn es relativ trocken und angenehm warm ist.


Die besten Sehenswürdigkeiten auf Honduras Reisen

# 1. Copán
Die Stadt Copán spielte zu Zeiten der Maya eine große Bedeutung und trägt deshalb auch den Beinamen „Stadt der Lichter der Mayawelt“. Der archäologische Park von Copán gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und beherbergt einige Ruinen und die Sepulturas (Gräber). Eine der bedeutendsten Besonderheiten Copáns ist die Hieroglyphentreppe mit ihren über 2.500 Symbolen. Sie ist die größte in Stein gehauene Überlieferung der legendären Maya.

2. Azul-Meambar-Nationalpark
Die Bergregion des Nationalparks ist mit unberührtem Wald bewachsen. Auf engstem Raum findet man hier verschiedenartige Waldzonen – vom Kiefernwald über tropischen Regenwald bis zum Bergregenwald, ideale Voraussetzungen für eine Vielzahl tropischer Vögel. Mehrere Aussichtspunkte bieten atemberaubende Blicke über die schöne Landschaft der Region. Orchideen in allen Formen und Farben klammern sich an die Äste der Bäume, Flechten und Moose geben dem Wald eine mystische Atmosphäre und die Vielzahl an Bächen und Wasserfällen machen den Azul-Meambar-Nationalpark zu einem Muss Ihrer Honduras Reise!

Unser Tipp: Lassen Sie es sich nicht entgehen direkt im Azul-Meambar-Nationalpark zu übernachten und sich von den paradiesischen Geräuschen des Dschungels in den Schlaf wiegen zu lassen!

3. Comayagua
Die im 16. Jahrhundert gegründete Kolonial- und einstige Hauptstadt des Landes erzählt mit ihrem historischen Zentrum aus vergangenen Zeiten. Die Kathedrale mir ihrer Uhr aus dem Jahr 1.100 zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Im Regionalmuseum für Archäologie finden Sie Ausstellung rund um die Geschichte der Region.

4. Islas de Bahía-Archipel
Die Inselkette in der honduranischen Karibik ist sowohl an Land als auch unter Wasser ein absolutes Tropenparadies. Die bunte Unterwasserwelt lädt zum Schnorcheln oder Tauchen ein, und auch an Land gibt es viele bunte Vögel und Reptilien zu entdecken. Die größte und zugleich am stärksten erschlossene Insel des Archipels, Roatán, überzeugt mit weißen Sandstränden, Mangroven-Wald und türkisblauem Wasser.

5. Pico Bonito-Nationalpark
Mehrere Wanderwege führen durch die baumbewachsene Region des Parks, vorbei an Flussläufen und Wasserfällen. Im Pico Bonito sind eine Vielzahl an Säugetieren, mehr als 400 Vogelarten, Reptilien und Amphibien beheimatet; darunter Tapire, Jaguare, Ameisenbären und Brüllaffen. Naturliebhaber kommen in diesem Nationalpark voll auf ihre Kosten!

6. La Mosquitia
Im Nordosten des Landes findet man die abgelegene und ursprüngliche Region La Mosquitia. Das Gebiet ist das größte zusammenhängende Regenwaldgebiet Zentralamerikas, auch Sumpfgebiete und flache Savannen dominieren die Landschaft. Ethnische Gruppen haben sich in dem Gebiet niedergelassen, die größte nennt sich die Miskitos, die noch viele ihrer alten Bräuche pflegen. Viele seltene Tierarten wie der Tapir, der Ara und der Jaguar leben in dem Gebiet. Entdecken Sie das Gebiet per Einbaum, zu Fuß oder mit Pferden und bestaunen Sie die vielfältige Flora und Fauna La Mosquitias.

7. Tegucigalpa
Die Hauptstadt des Landes liegt umgeben von bewaldeten Hügeln in einem Tal. Tegucigalpa ist eine faszinierende Stadt mit interessanten Museen, hervorragenden Restaurants und einer urbanen Szene von Künstlern und Musikern. Die Altstadt zeigt sich im kolonialen Charme, sehenswerte Bauwerke wie das Rathaus und die Kathedrale sowie der ehemalige Präsidentenpalast können hier bestaunt werden. Der nördlich des Stadtzentrums gelegene Parque de las Naciones Unidades liefert schöne Aussichten über die Stadt und beherbergt zudem einige Maya-Skulpturen.

Unser Tipp:
Lassen Sie das honduranische Flair auf sich wirken und genießen Sie einen Abend auf dem Boulevard Morazán, der mit seinen Bars und Restaurant zum Treffpunkt der Einheimischen wird.


Häufige Fragen zu Honduras Reisen

Wie reise ich nach Honduras ein? Brauche ich ein Visum?
Für die Einreise nach Honduras benötigen deutsche Staatsbürger einen Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Mit dem gültigen Pass erhalten Sie in der Regel bei der Einreise eine gebührenfreie Aufenthaltserlaubnis von 90 Tagen. Reisende innerhalb des CA-4-Gebiets (El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua) müssen beachten, dass ein Aufenthalt von maximal 90 Tagen (im Gesamtraum) zulässig ist. Bei der Einreise aus einem anderen CA-4-Staat erhalten Sie keinen Aus- und Einreisestempel. Bei Einreise auf dem Landweg ist die Zahlung einer Tourismussteuer in Höhe von 3,- US-$ zu entrichten.

Wie zahle ich auf Honduras Reisen?
Die lokale Währung in Honduras ist der Lempira (L), benannt nach dem indianischen Freiheitskämpfer und Nationalhelden. 1 Lempira entspricht dabei 100 Centavos. Über die tagesaktuellen Umtauschkurse können Sie sich auf der Website http://www.oanda.com/convert/classic informieren. Die Ein- und Ausfuhr der Landeswährung ist unbeschränkt erlaubt, muss aber ab einem Gegenwert von 10.000 US-$ deklariert werden. Wir empfehlen US-Dollar mit auf Ihre Honduras Reise zu nehmen, der Umtausch von Euro ist nur in wenigen Banken möglich. Bargeld können Sie in Banken und Wechselstuben in Lempira umtauschen, Straßenwechsler sollten Sie meiden! Die internationalen Kreditkarten (VISA, Mastercard, AmericanExpress) werden von größeren Hotels, Autovermietern und einigen großen Supermärkten akzeptiert. Bargeldabhebung ist mit Kreditkarte und an einigen Geldautomaten auch mit der EC-Karte (Maestro-Zeichen) möglich. Informieren Sie sich am besten vor der Abreise bei Ihrer Hausbank über eventuelle Beschränkungen. Halten Sie für Trinkgelder immer einen kleinen Vorrat an US-Dollar bereit. Kofferträger, Rikscha-Fahrer, Ruderer, etc. erwarten ein Trinkgeld von ca. 0,50 US-$. Für den Reiseleiter sind ca. 2 - 3 US-$ pro Tag üblich und in Restaurants 5 - 10 % auf die Gesamtrechnung. Im Taxi ist kein Trinkgeld üblich.

Wie bereite ich mich gesundheitlich auf meine Honduras Reise vor?
Für die Einreise nach Honduras sind zurzeit keine Impfungen vorgeschrieben, außer Sie reisen aus einem Gelbfiebergebiet ein. Allerdings werden die Standardimpfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Polio sowie Impfungen gegen Hepatitis A und Typhus empfohlen. Malariarisiko besteht ganzjährig in den ländlichen Gebieten unter 1.000 m Höhe und gelegentlich auf Roatán und anderen Bay-Inseln. Als malariafrei gelten die Städte San Pedro Sula und Tecuigalpa. Schützen Sie sich mit Moskitonetz und Hautschutz vor den Stichen der Moskitos, um einer Infektion vorzubeugen. Zusätzlich wird auch eine Malaria-Prophylaxe oder die Mitnahme eines Standby-Medikaments empfohlen. Informieren Sie sich am besten einige Wochen vor der Reise bei einem Tropeninstitut oder einem Reisemediziner über die aktuelle medizinische Lage in Honduras und leiten Sie eventuell notwenige Schritte ein.

Was gehört bei Honduras Reisen sonst noch in den Koffer?
In Honduras können Sie leichte, atmungsaktive Kleidung tragen. Zusätzlich sind ein dickerer Pullover und eine windabweisende Jacke sowie Regenschutz sinnvoll. Unterschiedlichen Temperaturbedingungen können Sie sich mit dem „Zwiebelsystem“ anpassen, indem Sie verschiedene Kleidungsstücke übereinander anziehen und bei Bedarf wieder ablegen können. Des Weiteren sind feste, bequeme Schuhe, eine Kopfbedeckung, eine gute Sonnenbrille und Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor empfehlenswert. Perfekt ausgestattet kann Ihre Traumreise nach Zentralamerika starten!

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
20-04-2018-00-40-31