a&e erlebnis:reisen > a&e-Inside > CSR-Nachhaltigkeit

CSR-Nachhaltigkeit

Nachweislich nachhaltig Reisen!

"Wir wollen auf unseren Reisen nicht das zerstören, was wir in der Fremde doch eigentlich voll Faszination suchen. So sollten unserer Begegnungen mit beeindruckenden und lehrreichen Kulturen der sog. "Dritten Welt" von uns allen so gestaltet werden, dass Reisen, Erholen und Erleben auch im bereisten Land menschlich und ökologisch verträglich sind."

Zitat aus dem Vorwort des a&e-Reisekataloges von 1993

Dieses Zitat stammt aus einer unserer ersten Kataloge Anfang der 90er Jahre. Den Leitgedanken der Nachhaltigkeit als einen der Grundpfeiler unserer Reiseideen in den Angeboten zu verankern, geht bereits auf unsere Gründungsjahre zurück.

Seither hat sich viel getan. Neu und zukunftsweisend ist der CSR-Prozess (Corporate Social Responsibility) der Zertifizierungsorganisation TourCert, ein Verfahren, welches es kleinen und mittelständischen Reiseunternehmen ermöglicht, ihre Leistungen in puncto Nachhaltigkeit zu erfassen, zu messen, nachzuweisen und noch weitergehend, daraus Ideen für die zukünftige Entwicklung des Unternehmens abzuleiten.

Das TourCert-Siegel bestätigt uns nun auf Basis von einheitlichen Standards: a&e erlebnis:reisen arbeitet nachhaltig! Überprüft von einem unabhängigen Gutachter und bestätigt durch einen Zertifizierungsrat sind wir mit dem von der EU geförderten Gütesiegel für nachhaltiges Reisen ausgezeichnet worden. Entwickelt wurde das TourCert-Siegel von der Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung (KATE) und einem unabhängigen Zertifizierungsrat (TourCert) gemeinsam mit dem forum anders reisen, dem Verband für nachhaltigen Tourismus. Es ist eine Auszeichnung für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung im Tourismus. Gleichzeitig sorgt der Zertifizierungsprozess für Transparenz: Wo liegen unsere Stärken? Was können wir verbessern?

Mit unserem ersten CSR-Bericht 2010 hat eine systematische Durchleuchtung unseres Unternehmens begonnen und der damalige IST-Zustand wurde festgestellt. Nun geht der Prozess für uns kontinuierlich weiter, denn die Zertifizierung ist kein Ruhezustand. Stillstand ist Rückschritt. Wir verstehen CSR als einen Prozess der ständigen und kontinuierlichen Verbesserung. Die Ergebnisse unserer Berichte sind uns ein Ansporn und eine Chance unsere Arbeit weiter zu optimieren. Das von uns zusammengestellte Verbesserungsprogramm, dessen Umsetzung bereits begonnen hat, zeugt davon. Schritt für Schritt die Zukunft des Reisens nachhaltig verantwortlich mitzugestalten – das ist unser Ziel!

CSR-Nachhaltigkeitsbericht 2015 lesen

CSR-Nachhaltigkeitsbericht 2012 lesen

CSR-Nachhaltigkeitsbericht 2010 lesen

Das TourCert Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung (CSR) im Tourismus

Wir haben ein systematisches Nachhaltigkeitsmanagement eingeführt, um unsere Ziele kontinuierlich zu verfolgen. Seit 2010 sind wir mit dem EU-geförderten TourCert Siegel für Nachhaltigkeit und Unternehmensverantwortung (CSR) im Tourismus ausgezeichnet. Alle drei Jahre erfolgt die Re-Zertifizierung mit dem Gütesiegel.

a&e erlebnis:reisen erhält Bestnoten vom WWF

Nachweislich nachhaltig: In einer veröffentlichten Studie des WWF zur Transparenz von Umweltinformationen bei Reisen zeichnet die Naturschutzorganisation den Hamburger Spezialisten für außergewöhnliche Erlebnisreisen mit Bestnoten aus. Mit insgesamt 22 von maximal 30 zu erreichenden Punkten belegt die a&e erlebnis:reisen GmbH gemeinsam mit zwei weiteren Reise-Spezialisten den ersten Platz im Anbieter-Ranking.

Umweltfreundlich urlauben – aber wie?
WWF Umfrage zur Transparenz von Umweltinformationen bei Reisen (PDF-Datei)

Burma: Virtual World School

„Fast 25 Jahre ist es her, seit ich das Land zum ersten Mal betrat und Burma war und blieb mein Herzensziel. Die tiefe Gläubigkeit, die Lebensfreude, die aus dem Innersten kommende Wertschätzung haben sich mir unvergesslich eingebrannt.“
Anja Dejoks, Geschäftsführerin und Mitgründerin von a&e erlebnis:reisen, 2015

So wurde Burma eine der ersten Destinationen in unserem ersten Katalog vor nun mehr als 25 Jahren. Bis heute kehren unsere Reisenden voller Begeisterung aus diesem Land zurück, in dem die Menschen so voller Herzenswärme sind. Der eine oder andere hat vor Ort etwas gefunden, das er sein Leben lang nicht vergisst. Nun möchten wir den Menschen, die uns so warm empfangen haben, etwas zurückgeben. Wir möchten ihnen Momente bieten, seien es Erfahrungen, Inspirationen oder Chancen. Es sollen Momente sein, die etwas bewirken. Momente, die zu Veränderungen führen.

Mit unserer Unterstützung für die inspirierende „Virtual World School Myanmar“ sagen wir stellvertretend „Danke“ für über 25 Jahre große Momente in inzwischen rund 70 Ländern rund um den Globus.

„Der Schlüssel für einen positiven Wandel liegt in den Menschen. Menschen, die geschult darin sind, zu denken. Menschen, die neue Lösungen entwickeln, an die noch niemals zuvor gedacht wurde“, sagt eine der engagierten Gründerinnen, Paula Tin Nyo. Einst flüchtete die Burmesin selbst vor dem Militärregime in die USA, heute pendelt sie zwischen ihrer alten und ihrer neuen Heimat. Dabei begegnete sie der Lehrerin Zar Kyi Min, die einen ganz besonderen Traum verfolgt: Schon lange träumt Zar davon moderne Computertechnologie für die ärmsten Schüler des Landes verfügbar zu machen. Intuitiv fühlt sie: Diese Kinder, die oftmals keine Eltern mehr haben, haben eine unglaubliche Wissbegier. Was würde passieren, wenn man diese wissensdurstigen Kinder mit moderner Technologie zusammenbringt und sie darin unterrichtet? Welchen Einfluss hätte dies auf die Welt?

Mit diesem Gedanken begann die Vision der Virtual World School Myanmar. Eine Schule, die Chancen schafft. Neue Perspektiven. Eine bessere Zukunft. Jede Buchung einer Reise mit uns – egal wohin – ermöglicht seither einen Monat Schulbildung und Verpflegung eines burmesischen Kindes und finanziert die technische und sonstige Ausstattung des Schulraums. Die Geschäftsführerin von a&e erlebnis:reisen Anja Dejoks war im Oktober 2015 bei der Schuleröffnung persönlich vor Ort und teilt ihre Eindrücke in einem bewegenden Bericht...

Little Sun - 1600000000….

1,6 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu Elektrizität. 

Ein Künstler und ein Ingenieur engagieren sich: Olafur Eliasson, bekannt für kunstvolle Lichtinstallationen, und Frederik Ottesen entwerfen die Solarlampe Little Sun. Eine Lampe, die um die Welt geht! 

a&e erlebnis:reisen nimmt Little Sun mit auf Reisen: Zunächst auf unsere Gruppentouren nach Burma und Sri Lanka. Dorthin, wo es keine Elektrizität gibt. Ein kleines Gastgeschenk, das wir bei unseren Dorfbesuchen in den Familien lassen. Die kleine Sonne als Dankeschön an unsere Gastgeber im Dorf. 

Little Sun schafft durch Licht neue Räume: Räume zum Kochen, zum Lesen, zum Arbeiten und Zusammenkommen. Sauberes Licht – ohne Ruß und ohne überteuerte Brennstoffe, wie Kerosin. Gesund und günstig. Licht ist Lebensgrundlage. Licht schafft Bildung und Chancengleichheit!

Unterstützen Sie die Verbreitung! Helfen Sie den kleinen Sonnen auf dem Weg durch die Welt: Durch den Kauf von Little Sun werden Vertriebsstrukturen in abgelegenen Regionen der Welt geschaffen. Regional wird Little Sun dann zu fairen Preisen verkauft. So erhellt die kleine Leuchte zukünftig Gebiete, in denen es keinen Zugang zu Strom oder anderen sauberen Energien gibt.

Ein kleines Stück Kunst, das ins Leben wirkt!

Give a little Sun...
 

Neue Energie für Nepal

Gemeinsam mit unseren Partnern forum anders reisen und atmosfair fördern wir eine Initiative zur Unterstützung des Wiederaufbaus in Nepal nach den verheerenden Erdbeben im Frühjahr 2015. Durch die Bereitstellung CO2- und verbrauchsarmer Technologien wird der nachhaltige Wiederaufbau von Privathäusern, Schulen, Krankenstationen und Lodges gezielt und langfristig unterstützt.

Von Kleinbiogasanlagen über Solarkocher bis hin zu Photovoltaik und Wasseraufbereitung stellt das Konzept kostengünstige und ressourcensparende Versorgung mit Strom und Wasser zur Verfügung.

Neue Energie für Nepal soll zum Hoffnungsträger für die Menschen Nepals werden und Energie für den Wiederaufbau schaffen. Unabhängig vom Reiseziel fließen alle Zahlungen, die unsere Kunden zur Kompensation ihrer Flugemissionen an unseren Partner atmosfair leisten, direkt in das Projekt. Durch Ihre Spende entlasten Sie das Klima und tragen zudem dazu bei, die Lebensumstände in Nepal durch den Wiederaufbau mit erneuerbarer Energie zu verbessern. So unterstützen auch Sie die Hilfe vor Ort!

Im September 2015 wurde das Gemeinschaftsprojekt mit dem Nachhaltigkeitspreis der renommierten Fachzeitschrift Travel One ausgezeichnet.

Zum Projekt erschienen folgende News-Artikel auf unserer Homepage:
Hoffnungsträger für Nepal – Neue Energie für den Wiederaufbau (29.06.2015)

Weitere Informationen zum Projekt:
Pressemitteilung des forum anders reisen
Informationen von atmosfair

Bildquelle: © Dietrich Brockhagen, atmosfair


Indien: Eine Mönchsinitiative im Himalaya - Das Mahabodhi International Meditation Centre

Der buddhistische Mönch Venerable Bikkhu Sanghasena stammt selbst aus dem indischen Ladakh. Seit seiner Kindheit kennt er die karge Dürre der Region im Hochland des Himalaya, die schlechte medizinische Versorgung und die mangelnde schulische Bildungsmöglichkeit. 1977 begann er seine buddhistischen Studien, die er mit Enthusiasmus seinen humanitären Ideen unterstellte. Nachhaltig möchte er die Lebensbedingungen verbessern. So gründete der inzwischen ordinierten Mönch 1986 das Mahabodhi International Meditation Centre (MIMC). Es liegt in der Nähe der Stadt Leh inmitten des rauen Hochgebirges. Bisher entstanden auf dem Gelände eine öffentliche Schule mit Unterkünften für Mädchen und Jungen, ein Heim für Alte und Behinderte, ein Hospital und eine mobile Krankenstation für den Einsatz in abgelegenen Bergregionen. Ein kleines Kloster für (derzeit) 12 junge Nonnen, eine Bibliothek und ein Meditationszentrum runden den Komplex ab. Weiterhin widmet man sich der Bewässerung und Aufforstung des wüstenähnlichen Standortes sowie der Nutzung von Sonnenenergie. Daneben wurde das Mahabodhi Eco Resort aufgebaut, mit großen, schön eingerichteten Zelten für Besucher. Unsere Reisegruppen wohnen in diesem Zeltcamp. Einer der Seniormönche erläutert und zeigt den Teilnehmern das Projekt. Auch an Yoga- und Meditationskursen des Zentrums kann teilgenommen werden. Ein Ort stiller Harmonie! Nicht nur durch die Übernachtung im Resort fließen Einnahmen in das MIMC; durch die persönliche Begegnung mit den hier lebenden und arbeitenden Menschen, werden zudem viele der Reisenden noch Jahre nach Rückkehr zu dauerhaften Förderern. Eine nachhaltige Begegnung auf Augenhöhe!

Auf unserer Reise in den nordindischen Himalaya bietet sich die Gelegenheit das Zeltcamp und das Meditationszentrum unter kundiger Führung zu besuchen.

Nordindien: Dem Himmel so nah – die Bergwelt Ladakhs!

Kambodscha: Cambodian Rural Developement Team

Das Cambodian Rural Development Team (CRDT) unterstützt Dorfgemeinschaften auf den Mekonginseln in der Entwicklung von alternativen Einnahmequellen für den Lebensunterhalt. Neben dem Bau von Fischzuchtbecken und Biogasgruben ist die Unterbringung von Reisenden in den Häusern der Inselbewohner eine der umgesetzten Ideen. Unsere Gruppen gehören zu den ersten Gästen.

Wir besuchen das engagierte Team des CRDT sowie einige Projektdörfer auf den Mekong-Inseln während unserer Kambodscha-Laos-Reise in Kooperation mit dem WWF.

Laos & Kambodscha – Delfine in Sicht im Artenparadies Mekong

Burma: „Sailing Clinic“ im Mergui-Archipel

In der Andaman-See im Süden Burmas liegt der paradiesische Mergui-Archipel. Hier gibt es etwa 800 bisher wenig erforschte Inseln, auf denen – abgeschieden vom Rest der Welt – die ehemaligen See-Nomaden namens Moken leben. Ansässig in kleinen Fischerdörfern, tauchen sie nach Seegurken und Austern und betreiben mit ihrem Fang einen regen Tauschhandel. 

Eine der wenigen Verbindungen zum Festland sind die regelmäßig ankernden Boote des Segelanbieters Burma Boating. Aufgrund der Abgeschiedenheit und unzureichenden medizinischen Versorgung auf den Inseln, baten die Moken die Crew der Segelboote des Öfteren um Medikamente. Daraus erwuchs das Vorhaben, den Grundbedarf der Inselbewohner langfristig decken zu wollen und so rief der Anbieter Ende 2014 die auf Spenden basierte Initiative „Sailing Clinic“ ins Leben. Die Segelschiffe transportieren seitdem Medikamente auf die Inseln und mindestens zweimal im Jahr besuchen ehrenamtliche Ärzte und Krankenpfleger die Inseln. Vor Ort kann dann direkt medizinische Hilfe geleistet werden oder Patienten werden in ein Krankenhaus am Festland transportiert, in dem weitere Behandlungen erfolgen.

Wir finden das Projekt großartig und haben die erste große Mission im April 2015 bereits unterstützt. Um weiterhin den medizinischen Bedarf der Moken decken zu können und Fachkräfte in die Regionen zu entsenden, ist das Projekt langfristig auf Spenden angewiesen – und so einfach können auch Sie die Missionen des Segelanbieters unterstützen: Bei Ihrem Einkauf in unserem Amazon-Shop geht unsere gesamte Partner-Provision direkt an die „Sailing Clinic“. Kaufen Sie dort also beispielsweise Ihre Reiseliteratur, spenden Sie automatisch einen Teil des Buchpreises an das Hilfsprojekt in Burma! 

Lust auf das bestgehütete Geheimnis Burmas bekommen? Mit der engagierten Segelcrew können Sie auf unserer Individualreise Segelkreuzfahrt durch den Mergui-Archipel die abgelegenen Inseln erkunden und den Alltag der Moken kennenlernen.

Burma: Amara Schiffscruise

Die Erlöse der Schiffscruise an Bord der Amara-Schiffe im Norden Burmas fließen in die Hilfsprojekte der Amara Foundation e.V. im Irrawaddy-Delta, in dem noch immer die Nachwirkungen des Zyklon Nargis zu spüren sind. Eine neue Schule mit Schutzraum vor weiteren Stürmen ist gerade im Delta fertig gestellt.

Burma – Irrawaddy-Flussfahrt auf der Amara

Weitersagen heißt unterstützen ... Vernetzen Sie sich mit uns...
a&e erlebnis:reisen GmbH .... Hans-Henny-Jahnn-Weg 19 .... 22085 Hamburg ..... Tel: (0 40) 27 14 34 7-0 .... Fax: (0 40) 27 14 34 7-14 ..... Email: info(at)ae-erlebnisreisen.de
Reise-Newsletter
Reise-Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig Reiseideen, Programm- Neuigkeiten und nützliche Infos zu unseren Reisezielen!



* Pflichtangabe
x
23-06-2017-17-19-25